Hinein in die Wildnis / Geoengineering: Feuer und Eis

hinein-in-die-wildnis-/-geoengineering:-feuer-und-eis

15-03-21 03:24:00,

Von Dane Wigington
Übersetzung©: Andreas Ungerer

25. Februar 2021, GeoengnineeringWatch
Geoengineering richtet überall auf der Welt verheerenden Schaden an, von Bränden bis hin zu Frost. Nach dem Ende des jüngst in Nordkalifornien konstruierten Winterwetter-Angriffs, sind die Klima-Ingenieure erneut dabei den Niederschlagsfluß zu einigen Teilen des Westens der Vereinigten Staaten abzuschneiden. Sogar im Winter lodern Waldbrände mit einer noch nie dagewesenen Wucht. Was wird übrig bleiben, wenn die Wettermacher ihre Dezimierung der ehemals blühenden Wälder vollzogen haben? Verbrannte Berge, Bergrücken und Schluchten ohne jeden Hauch von Leben. Darüber hinaus hält die die Ausbringung von Aerosolen in die Atmosphäre unvermindert an. Die neue Folge von Into The Wild finden Sie im Anschluß.

Übersetzung des Inhalts:(Bei Min: 6:14)

Vorspann

Hier ist Dane Wigington von GeoEngineering Watch.org. Dies ist der Blick aus meinem Garten in diesem Winter.

Es gibt keinen konventionellen Winter mehr, und was nun zur Norm wird ist ein Szenario abwechselnder Extremwetterlagen aus Feuer und Eis. Während des letzten Winters wurden große Teile des Landes mittels Climate Engineering-Operationen, mit denen auch weiterhin hochgiftige Chemikalien in die Feuchtigkeit der Wolken ausgebracht werden, schockgefroren.

Und nun erzählt man uns tatsächlich, daß es sowohl kalte als auch warme Winterstürme gibt. So sind Eisstürme nun an der Tagesordnung. Die Oberflächentemperaturen werden hierbei radikal herabgesetzt, nur um anschließend ebenso radikal wieder anzusteigen, sobald die künstlich herbeigeführte Abkühlung sich mangels der hierfür beanspruchten Feuchtigkeit nicht mehr aufrechterhalten läßt.

In anderen Regionen der Welt toben Waldbrände sogar im Winter. Das Feuer, das Sie auf diesen Bildern im Hintergrund sehen, lodert unweit meiner Grundstücksgrenzen am Ostufer des Lake Shasta in Nordkalifornien.

Climate Engineering Solar Radiation Management-Operationen haben die Struktur unserer Wälder komplett verändert. Sie reduzieren den von den Pflanzen benötigten Feuchtigkeitsgehalt und belasten die Böden und Gewässer. Auch verändern sie deren ph-Wert, dezimieren die Bodenmikroben und töten somit die Bäume und die gesamte Flora in den Wäldern.

Vor einem Jahrzehnt noch konnte ich sowohl im Herbst als auch im Winter und Frühjahr ganz allein gezielt und sicher Tot- und Unterholz abbrennen und hiermit zur großflächigen Renaturierung des Waldes beitragen. Doch nun hat sich alles verändert. Der Wald stirbt und vertrocknet in rasantem Tempo,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: