Gastbeitrag: Befreiung durch Entledigung der Grünen Pest! Schickt sie in die Wüste! Verteidigt den Verbrennungsmotor! | www.konjunktion.info

gastbeitrag:-befreiung-durch-entledigung-der-grunen-pest!-schickt-sie-in-die-wuste!-verteidigt-den-verbrennungsmotor!-|-wwwkonjunktion.info

16-03-21 11:24:00,

Veröffentlicht 16. März 2021

· 376 Aufrufe

Gastbeitrag von Enkidu Gilgamesh – Verantwortlich für den Inhalt und dessen Richtigkeit ist alleine der Gastautor. Der Inhalt muss nicht zwingend die Meinung des Betreibers von http://www.konjunktion.info wiederspiegeln. Eventuelle Anfragen, Ansprüche, o.ä. sind direkt an den Gastautor zu stellen. Eine Veröffentlichung auf einer anderen Plattform als http://www.konjunktion.info ist zuvor mit dem Gastautor Enkidu Gilgamesh abzuklären. Urheberrechte usw. liegen allein beim Gastautor Enkidu Gilgamesh.

INHALT

  1. Deutsche Opfer mit verzerrter Wahrnehmung!
  2. 45 Milliarden, wer fordert mehr?
  3. Psychotisch plumpe Gutmenschen!
  4. Imperiale Normalität besteht aus Lug, Trug und Massenmord
  5. Deutschland als strategischer Feind!
  6. Industrielle Verflechtung mit Asien!
  7. Schickt sie in die Wüste!
  8. Pro-Diesel, Pro-Benzin!

1. Deutsche Opfer mit verzerrter Wahrnehmung!

Da die Grüne Pest ihren Anfang in Deutschland genommen hat, ist es mehr als angebracht, dass sie hier zuerst ausgetilgt wird. Damit wird sie ihre schädliche Wirkung für die Welt am ehesten verlieren. Außer den Deutschen gibt es kein Volk, das die Schmarotzer der Grüne Pest und ihre Eskapaden lange füttern und ertragen kann. Nur die verzerrte deutsche Wahrnehmung macht dies möglich.

Gut, da gibt es noch die Schweden, die gerade ihr Land ruinieren, aber sie sind sowohl geographisch als auch soziologisch eine Randerscheinung, quasi ein Anhängsel und Überspitzung des deutschen Wahns.

Angesichts der aktuellen Wahlergebnisse und Prognosen, wo die Grüne Pest die 20% Marke überschreitet, mag mein Vorschlag aussichtslos erscheinen, aber einen anderen Weg gibt es nicht.

Wenn das Land mit dem Rücken an der Wand steht, wird den Bürgern Deutschlands nichts anderes übrig bleiben, als die Grüne Pest mit Stumpf und Stiel in den Boden zu rammen, aber so weit sollten wir es nicht kommen lassen, denn dann hätte die Grüne Pest bereits ihr böses Werk vollbracht.

Anders als der nicht-existente COVID-19-Virus, ist die Grüne Pest eine globale globale Pandemie, und zwar eine imperial pschotische!

2. 45 Milliarden, wer fordert mehr?

Vielleicht befördert die offene Bedrohung von Volkswagen das allgemeine Erwachen. Nüchtern betrachtet, sollte allen Deutschen, ja allen Europäern klar werden, dass letztendlich sie die geforderten Straf-Milliarden zahlen müssen, egal ob es bald den Volkswagen-Konzern noch gibt oder nicht.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: