Die “Seuche”, an der kaum jemand stirbt | Anti-Spiegel

die-“seuche”,-an-der-kaum-jemand-stirbt-|-anti-spiegel

05-04-21 07:42:00,

In dieser Analyse will ich am Beispiel Corona aufzeigen, wie groß die Macht der Medien ist. Innerhalb von 12 Monaten wurden Dinge salonfähig gemacht, die vorher undenkbar waren. Wie das gemacht wurde, zeige ich hier anhand der offiziellen Zahlen auf.

Vorweg sei gesagt, dass ich diesen Artikel vor allem für all jene schreibe, die die Corona-Maßnahmen der Regierung unterstützen. Ich bitte Sie daher darum, vor dem Lesen „den Kopf frei zu machen“ und sich auf die nackten Zahlen zu konzentrieren. Ich weiß, wie schwer das ist, wenn Medien und Politik im Chor von einer großen Gefahr erzählen. Es ist schwer zu glauben, dass es vielleicht ein wenig anders ist, als uns eine angeblich große Mehrheit erzählen will. So ist der Mensch psychologisch nun einmal gestrickt.

Daher meine Bitte: Lassen Sie sich auf die nackten Zahlen und Fakten ein, überprüfen Sie meine Angaben und denken Sie darüber nach. Wenn Sie danach zu dem Ergebnis kommen, dass ich mit meinen Schlussfolgerungen Unrecht habe, ist das völlig OK. Wir müssen nicht alle einer Meinung sein. Aber wir sollten einander zumindest zuhören.

Darum geht es mir in diesem Artikel: Hören Sie zu, lesen Sie aufmerksam, denken Sie darüber in Ruhe nach und hinterfragen Sie Ihre Standpunkte. Danach können Sie entweder Ihre Meinung ändern, oder ihre bestehende Meinung festigen. Das liegt bei Ihnen!

Die Medien

Wie unglaublich groß die Macht der Medien ist, kann man an Corona sehen. Nach einer einjährigen Dauerbeschallung mit der Corona-Panik und fast einem halben Jahr Lockdown sind die Menschen im Westen nun weichgekocht und finden sogar die Einschränkungen ihrer angeblich im Grundgesetz besonders geschützten Grundrechte in Ordnung.

Versammlungsfreiheit? Kann weg. Freiheitsrechte? Sind ein Privileg. Zweiklassengesellschaft aus Geimpften und Nicht-Geimpften? Gerne, wenn man im Gegenzug nur endlich wieder ein paar Freiheiten zurückbekommt.

In diesem Artikel will ich zwei Dinge aufzeigen: Erstens die nackten Zahlen, damit jeder sich überlegen kann, ob die Maßnahmen gerechtfertigt sind. Und zweitens die Entwicklung, wie Politik und Medien die Menschen in kurzer Zeit so weichgekocht haben, dass sie nun alles mögliche akzeptieren, was noch vor wenigen Monaten inakzeptabel gewesen wäre.

Die „Seuche“

Stellen Sie sich vor, es gäbe eine Krankheit, an der in einem Jahr weniger als 0,1 Prozent der Bevölkerung sterben, wobei weit über 90 Prozent dieser Opfer alte und schwerkranke Menschen über 70 sind,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: