Hotspots und Coolspots

hotspots-und-coolspots

17-04-21 11:22:00,

Die Covid-19 Deutschland-Karte des Robert Koch-Instituts (RKI) vom März-Wochenende vor Ostern zeigt folgendes Bild:

Bild

Größtes Sorgenkind war am Vor-Osterwochenende der im Südosten Thüringens gelegene Saale-Orla-Kreis.

Der Spitzenreiter deutscher 7-Tage-Inzidenzen war mit mehr als 500 zum Brennpunkt der Nation geworden. Bei solch galaktischen Werten schrillen alle Sirenen, ein Total-Lockdown des gesamten Kreises drängt sich als Maßnahme im pandemietrainierten Politikerhirn auf.

Weite Teile des Kreisgebietes befinden sich im Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale. Aber die dürften dann auch nicht mehr betreten werden. „Wir bleiben zu Hause“ — ihr wisst schon.

Im Landkreis leben etwa 80.000 Menschen. Diese wohnen in knapp 200 Orten und 59 Gemeinden und verstreuen sich großzügig über eine Fläche von reichlich 1.000 Quadratkilometern. Die Bevölkerungsdichte ist gerade mal halb so hoch wie im Landesdurchschnitt Thüringens. Doch dieser Umstand hat dem Landkreis augenscheinlich nicht geholfen.

Eigentlich hätte die seit der Wende kontinuierlich sinkende Einwohnerzahl doch für Entlastung sorgen müssen, schafft sie doch mehr Raum für den Einzelnen und sorgt auf natürliche Weise für „mehr Abstand“. Viele Orte haben seit der Wiedervereinigung mehr als ein Drittel ihrer Bevölkerung verloren.

Die Homepage des Landkreises offenbart, dass hier schon seit Monaten eine Seuche gigantischen Ausmaßes wütet … und nun einen erneuten „traurigen Rekord“ erreicht hatte.

Mehrmals wöchentlich berichtet die Pressestelle über das Geschehen, allerdings ohne interessante Details preiszugeben. So erfährt der Leser praktisch nichts darüber, wie viele schwere Fälle es gibt und wer gerade die Intensivstationen füllt. Oder wie viel getestet wurde. Die Inzidenzen sind jenseits politisch akzeptierter Bereiche. Das allein würde die ganze Tragödie zeigen.

Bis Anfang November vorigen Jahres bewegte sich der Kreis noch im unspektakulären Bereich von unter 50, im Oktober sogar unter 35. Innerhalb eines Monats stieg dann 7-Tage-Inzidenz auf mehr als 300, Ende Dezember lag sie bei 400, stellte pünktlich zu Heiligabend ein Allzeithoch auf, das aber im ersten Quartal des neuen Jahres weiter überboten wurde. Und nun — kurz vor Ostern — kennt ganz Deutschland den Saale-Orla-Kreis.

Irgendwie hat es auch etwas Beruhigendes, dass der Osten wenigstens in einigen Bereichen — wenn auch nur vorübergehend — führend ist. Außenseiter-Spitzenreiter ist eine von gerade mal drei Sendereihen des DDR-Fernsehens, die bis heute überlebt haben.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: