Amerika verlässt Afghanistan, wie geht es danach weiter? | Anti-Spiegel

amerika-verlasst-afghanistan,-wie-geht-es-danach-weiter?-|-anti-spiegel

19-04-21 08:55:00,

Der angekündigte Abzug der US-Truppen aus Afghanistan ist ein Eingeständnis der Niederlage. Aber was wird aus dem Land und ziehen die USA wirklich ab? Das russische Fernsehen hat dazu eine sehr interessante Analyse gebracht.

Dass die USA und die Nato in Afghanistan kläglich gescheitert sind und das Land nun de facto wieder den Taliban zurückgeben, wird in der westlichen Presse möglichst nicht gesagt. Und der Sicherheitsberater von US-Präsident Joe Biden hat allen Ernstes verkündet:

„Ich kann sagen, dass die Vereinigten Staaten das Ziel erreicht haben, das zu Beginn des Einsatzes in Afghanistan festgelegt wurde. Es ging um den Umgang mit denen, die uns am 11. September angegriffen haben.“

Aber die wichtige Frage ist, wie es danach mit dem Land weitergeht, denn seine geopolitische Bedeutung ist außer Experten kaum jemandem bewusst. Das russische Fernsehen hat dazu in der Sendung „Nachrichten der Woche“ eine sehenswerte Analyse gebracht, die ich übersetzt habe.

Beginn der Übersetzung:

Amerika verlässt Afghanistan. Joe Biden hat versprochen, dass die Armee bis zum 11. September abzieht: „Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es an der Zeit ist, den längsten Krieg in unserer Geschichte zu beenden, und es ist an der Zeit, dass die amerikanischen Truppen nach Hause zurückkehren. Wir werden Afghanistan vor dem 20. Jahrestag der Anschläge vom 11. September verlassen.“

Pentagon-Chef Lloyd Austin fügte hinzu, dass die USA ihre Prioritäten geändert hätten und dass die US-Truppen die Mission in Afghanistan gemeistert hätten, weil Amerika „Fortschritte in Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik“ nach Afghanistan gebracht habe, so Lloyd Austin.

In wieweit trifft das zu und was sind die wirklichen Ergebnisse des 20-jährigen Aufenthalts des US-Militärs in Afghanistan?

In den letzten zwanzig Jahren hat jeder amerikanische Präsident versprochen, die Truppen aus Afghanistan abzuziehen. Bush, der den Krieg begann, hat es versprochen. Obama, der als Anzahlung sogar den Friedensnobelpreis erhalten hat, hat es versprochen und stationierte dann zusätzliche Kontingente. Trump hat es versprochen. Jetzt ist Biden an der Reihe. Der Truppenabzug wird bis zum 11. September erwartet, einem symbolischen Datum, mit dem man eine Bilanz des Krieges ziehen kann.

Stunden nach den Ereignissen von 9/11 teilte die Nationale Sicherheitsbehörde der Vereinigten Staaten mit, mehrere Funksprüche seien abgefangen worden. Aus ihnen folgt: der Organisator des Anschlags ist der internationale Terrorist Osama bin Laden,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: