Das russische Fernsehen über die brandgefährlichen russisch-amerikanischen Beziehungen | Anti-Spiegel

das-russische-fernsehen-uber-die-brandgefahrlichen-russisch-amerikanischen-beziehungen-|-anti-spiegel

19-04-21 08:54:00,

Als “Chicken-Game” bezeichnen die Amerikaner ein “Spiel” auf Leben und Tod, bei dem der verliert, der zuerst nachgibt. Genau so ein “Spiel” spielen die USA gerade mit Russland.

In der Sendung „Nachrichten der Woche“ des russischen Fernsehens wurde das derzeit brandgefährliche Verhältnis zwischen den USA und Russland in einem sehr interessanten Kommentar analysiert, den ich übersetzt habe.

Beginn der Übersetzung:

In der amerikanischen Kultur gibt es den Spaß, eine Art Tradition von Duellen, bei denen der Sieger derjenige ist, der mutiger und überzeugter von seinen Fähigkeiten ist. Es ist das Spiel „Feigling“. Daher heißt es auch „Chicken-Game“, wobei „Chicken“ ein abwertender Begriff für einen Feigling ist. Dabei werden beide Teilnehmer mit einer Situation mit zunehmender Gefahr konfrontiert. Man kann sich vor einem herannahenden Zug auf die Gleise legen und wer zuerst aufspringt, der ist das Chicken. Man kann mit Autos mit Vollgas aufeinander zurasen. Wer zuerst ausweicht, ist das Chicken. Oder, wie in dem Kultfilm der 50er Jahre „Rebel without a reason“ von Nicholas Ray mit dem schönen Hollywoodstar James Dean in der Hauptrolle, auf einen Abgrund zurasen. Wer zuerst aus dem Auto springt, ist das Chicken.

Joe Biden spielt seit Beginn seiner Präsidentschaft ein ähnliches Spiel mit dem russischen Präsidenten Putin. Biden hetzt die Ukraine gegen den Donbass, schickt Kriegsschiffe ins Schwarze Meer, erhöht die Zahl der Aufklärungsflüge in der Nähe der russischen Grenze und dann noch die laufenden NATO-Manöver in Europa Defender Europe 2021, die größten seit dem Kalten Krieg… Parallel dazu hat Kiew sich vom Minsker Abkommen verabschiedet, sogar Minsk selbst als Ort Verhandlungen abgelehnt und Zugladungen mit Panzern und Artillerie nach Osten geschickt. Die Streitkräfte der Ukraine sind an die Demarkationslinie im Donbass vorgerückt und der Beschuss im Donbass ist so häufig geworden, dass nicht klar ist, wie sich so ein Frieden vom Krieg unterscheidet.

Der ungeheuerlichste Fall war der Mord an einem vierjährigen Kind im Hof eines Hauses im Dorf Alexandrowskaja. Auch nach seiner Beerdigung kamen weder von Kiew noch von Europa oder den Vereinigten Staaten Worte des Mitgefühls. Stattdessen hat Amerika durch US-Außenminister Blinken und Pentagon-Chef Austin militärische Garantien für die Ukraine im Falle einer russischen Aggression verkündet, frei nach dem Motto, Ihr könnt den Donbass angreifen, Amerika wird Euch helfen. Das Wort „Krieg“ hängt in der Luft. Geändert hat sich,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: