Anleitung wie Masken-Bussgelder zu vermeiden sind | uncut-news.ch

anleitung-wie-masken-bussgelder-zu-vermeiden-sind-|-uncut-news.ch

20-04-21 03:13:00,

O = Ordnungsamt/ Polizist

und

V = Maskenverweigerer

V betritt einen Laden ohne Maske.

Irgendwie kommt da zufällig O und sagt: Sie tragen keine Maske.

V: Ja das stimmt.

O: Warum tragen Sie keine Maske?

V: Aus gesundheitlichen Gründen.

O: Wie lauten diese Gründe?

V: Die möchte ich Ihnen aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht mitteilen.

O: Das müssen Sie aber, Sie brauchen ein Attest.

V: Ich muss Ihnen die Gründe nicht mitteilen.

O: Dann machen wir eine Anzeige.

V: Das ist OK.

O: Ihren Personalausweis bitte.

V: Den habe ich nicht dabei weil ich Angst habe den zu verlieren, ich weise mich mit dem Führerschein aus.

O: Das geht nicht, ich will Ihren Perso.

V: Ich habe den nicht dabei… Geplänkel, dann halt mit dem Führerschein etc.

O: Ich mache jetzt eine Anzeige.

V: Das ist OK.

O füllt jetzt einen Anzeigebogen aus und fragt dann am Schluss was er eintragen soll bei Grund warum keine Maske getragen wird.

V: Aus gesundheitlichen Gründen.

Dann kommt nach ca. 4 Wochen ein Anhörungsbogen. Diesen NICHT unterschreiben, NICHT ausfüllen, lediglich eintragen:

Ich mache keine Angaben.  — Zurücksenden

Dann kommt nach mindestens weiteren 8 Wochen ein Bußgeldbescheid zwischen 15 und 130,- € je nach Bundesland. Diesen nicht ausfüllen, unterschreiben oder sonstiges sondern nur auf die Rückseite folgendes schreiben, und das ist jetzt ganz wichtig:

‼️„Ich erkenne diesen Bescheid nicht an.“‼️ Nichts weiter.

Dann geht das alles zum Staatsanwalt. Hier werden 95% aller Corona Bußgeldbescheide eingestellt, weil die auch wissen dass der ganze Rotz nicht Rechtmäßig ist und vor Gericht keinen Bestand hat.

Gehörst du jetzt zu den unglücklichen 5% dann bekommst du in ca. 3-5 Jahren eine Vorladung vor Gericht (weil die total überlastet sind mit dem Mist).

Dort sagt der Richter:

„Lieber V,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: