Putin hat mit Biden über den vereitelten Putsch in Minsk gesprochen | Anti-Spiegel

putin-hat-mit-biden-uber-den-vereitelten-putsch-in-minsk-gesprochen-|-anti-spiegel

19-04-21 11:20:00,

Kremlsprecher Peskow hat Journalisten am Montag bestätigt, dass der gescheiterte Putschversuch schon am 13. April Thema im Telefonat von Putin und Biden gewesen ist. Interessant ist wieder, wie die deutschen Medien (nicht) berichten.

Am 19. April wurde bekannt, dass der russische Präsident Putin seinen amerikanischen Amtskollegen Biden schon bei ihrem Telefonat am 13. April auf die Beteiligung von US-Geheimdiensten an dem geplanten Putschversuch in Weißrussland angesprochen hat, der durch die Festnahme der wichtigsten Akteure vereitelt worden ist.

Ein kleiner Fehler beim Anti-Spiegel

Der Anti-Spiegel hat ausführlich über die Details des vereitelten Putsches in Minsk berichtet, die Details finden Sie hier. Dabei ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen, denn ich habe bisher berichtet, dass die Akteure am Samstag dem 17. April in Moskau verhaftet worden seien. Das hat sich als falsch herausgestellt, es ist schon am 13. April geschehen, der russische Geheimdienst hat das aber erst am 17. April gemeldet. Dieses mir entgangene Detail ist gleich aus mehreren Gründen bedeutsam.

In dem oben verlinkten Bericht des russischen Fernsehens über die Festnahmen wurde auch gezeigt, dass weißrussische Oppositionsmedien, nachdem die Verhafteten telefonisch nicht mehr erreichbar waren, gemeldet haben, der weißrussische Geheimdienst hätte sie illegal in Moskau entführt.

Inzwischen weiß man, dass das nicht wahr ist, denn es war der russische Geheimdienst, der sie verhaftet und dann gemäß bilateralen Abkommen an die weißrussischen Kollegen übergeben hat. Das wusste die weißrussische Opposition aber zu dem Zeitpunkt noch nicht und hat einfach die Horrorgeschichte der illegalen Entführung erfunden.

Aus diesen Meldungen konnte man ersehen (ich habe das übersehen und bitte dafür um Verzeihung), dass die Verhaftungen spätestens am 13. April erfolgt sind, denn an dem Tag kamen die Meldungen der weißrussischen Opposition.

Das Telefonat von Putin und Biden

Einigen russischen Journalisten ist das vor mir aufgefallen und heute, am 19. April, wurde Kremlsprecher Peskow gefragt, ob diese Verhaftungen und der Putschversuch auch Thema bei dem Telefonat zwischen Putin und Biden gewesen sind, das ebenfalls am 13. April stattgefunden hat. Auf die Frage, ob er bestätigen könne, dass das ein Thema bei dem Telefonat war, antwortete er:

„Ja, das kann ich.“

Ich würde bei solchen Telefonaten wirklich gerne Mäuschen spielen, denn damit erklärt sich Putins zurückhaltende Reaktion auf Bidens Vorschlag zu einem persönlichen Treffen.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: