Wie der Spiegel beim Thema Corona-Impfungen von Kindern desinformiert | Anti-Spiegel

wie-der-spiegel-beim-thema-corona-impfungen-von-kindern-desinformiert-|-anti-spiegel

29-04-21 02:33:00,

In Deutschland sind seit dem Beginn von Corona vor über einem Jahr 18 Menschen unter 20 Jahren an oder mit Corona gestorben. Deswegen sollen jetzt 13,5 Millionen Minderjährige gegen Corona geimpft werden, wobei über 5.000 Fälle von schweren Nebenwirkungen zu erwarten sind. Das ist kein Scherz!

Wenn man liest, was der Spiegel und andere „Qualitätsmedien“ heute melden, muss man sich kneifen, nur um festzustellen, dass man nicht träumt. Heute hat Jens Spahn verkündet, dass ab Juni auch Minderjährige über 12 Jahren geimpft werden könnten und einige Monate später auch jüngere Kinder. Die Impfungen sollen ausschließlich mit dem experimentellen mRNA-Impfstoff von Pifzer durchgeführt werden. Und parallel hat der Spiegel auch noch einen Artikel veröffentlicht, in dem die Leser desinformiert werden. Aber wie immer der Reihe nach.

Corona oder Impfung – Was ist gefährlicher für Kinder?

Politik und Medien rühren die Werbetrommel dafür, dass Kinder möglichst schnell geimpft werden sollen. Da sollten wir uns anhand der nackten Zahlen einmal anschauen, wie gefährlich Corona für Kinder und Jugendliche ist. Statista gibt eine klare Antwort, wie diese Grafik zeigt.

Von den ca. 83.000 Menschen in Deutschland, die in den fast 15 Monaten seit dem Beginn von Corona an oder mit Corona gestorben sind, waren 18 Opfer unter 20 Jahren. Und ob die wirklich alle an oder vielleicht nur mit Corona gestorben sind, ist nicht ersichtlich. Nun muss man noch wissen, dass es in Deutschland 13,5 Millionen Minderjährige gibt. Sind 18 Tote von 13.500.000 Minderjährigen eine große Gefahr? In meinen Augen nicht, aber entscheiden Sie selbst.

Nun muss man noch wissen, dass nach Angaben des Paul-Ehrlich-Instituts bei 0,2 von Tausend Impfungen mit dem Pfizer-Impfstoff schwere Nebenwirkungen auftreten. Wenn alle 13,5 Millionen Minderjährigen zwei Impfungen bekommen, dann bedeutet das, dass wir mit 5.4000 schweren Nebenwirkungen bei Minderjährigen rechnen müssen. (13,5 Mio. multipliziert mit 2 Impfungen sind 27 Mio. Impfungen und davon 0,2 von Tausend sind 5.400 Fälle von schweren Nebenwirkungen)

5.400 Fälle von schweren Nebenwirkungen bei Minderjährigen werden erwartet und der Grund für die Impfungen sind 18 Todesfälle in 15 Monaten. Das sind die offiziellen Zahlen.

Entscheiden Sie selbst, was für Kinder und Jugendliche gefährlicher ist: Corona oder die Impfung dagegen.

mRNA-Impfstoffe

Man muss wissen, dass das Verfahren der mRNA-Impfungen zwar seit 1990 bekannt ist,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: