Die Freiheits-Oase

die-freiheits-oase

01-05-21 12:50:00,

Das, was die einen herbeisehnen und die anderen seit „Corona“ befürchten, ist am Samstag, dem 24. April 2021, geschehen: ein Event in einer geschlossenen Halle mit 15.000 Zuschauern ohne Maskenpflicht und ohne Mindestabstand. Der historische Ort heißt allerdings nicht Paris, New York, Berlin oder Moskau, sondern Jacksonville in Florida.

Es handelte sich um die 261. Veranstaltung von Ultimate Fighting Championship (UFC), der weltweit führenden Mixed-Martial-Arts-Organisation mit Sitz in Las Vegas. In den MMA werden verschiedene Kampfsport- und Kampfkunstarten wie Boxen, Taekwondo, Brazilian Jiu-Jitsu, Ringen und andere vereint, was zu spektakulären Kämpfen führt, die sich großer Beliebtheit erfreuen und der UFC hohe Einnahmen bescheren.

Das örtliche Nachrichtenportal News4Jax schwärmte:

„Stars und Berühmtheiten überall. Die Nacht, auf die Jacksonville gewartet hat, war das Warten allemal wert. Und es fängt gerade erst an. Jacksonville veranstaltete seine größte Kampfsportnacht seit 1996, vielleicht sogar überhaupt, am Samstagabend vor 15.269 Zuschauern in der ausverkauften VyStar Veterans Memorial Arena für das starbesetzte UFC 261.“

„Ich glaube nicht, dass es noch besser wird als heute Abend”, sagte UFC-Präsident Dana White. „Ich meine, man könnte keine bessere Nacht als heute Abend haben. (…) Es war unglaublich. Die Menge war fantastisch. Die Kämpfe waren erstaunlich“ (1).

Schon wieder Florida. Bereits die Zeit hatte festgestellt:

„In Florida, ein bisschen weiter südlich, tanzten sich die Studentinnen und Studenten zeitgleich durch ihr Spring Break. In Miami Beach mussten ganze Straßen gesperrt werden, kurzfristig gab es Ausgangssperren. (…) Und republikanische Gouverneure in Staaten wie Georgia, Texas und Mississippi nutzen die derzeitige positive Grundstimmung, um Beschränkungen zu lockern. Florida hat sich schon im Herbst 2020 von allen Covid-Maßnahmen verabschiedet“ (2,3).

Und die Welt wunderte sich:

„In Florida gab es nie eine Maskenpflicht, die Strände waren zu keinem Zeitpunkt geschlossen — und seit September gehen alle Kinder ganz normal zur Schule. Trotzdem sind weniger Menschen an Corona gestorben als im US-Durchschnitt. Wie kann das sein? (…) ‚In Florida kann man wie ein Mensch leben — außerdem boomt unsere Wirtschaft.‘ Über ein Jahr nach Ausbruch der Corona-Pandemie zieht Ron DeSantis eine stolze Bilanz.

Der republikanische Gouverneur im Sunshine State fühlt sich in seiner Strategie bestätigt: ‚Was sind die linken Medien über uns hergezogen und haben gelästert,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: