Bye Bye, Pandemie!

bye-bye,-pandemie!

04-05-21 01:55:00,

Die Frage scheint in dieser wenig hoffnungsvollen Zeit durchaus berechtigt, wenn man die aktuellen Verhältnisse um sich herum wahrnimmt. Viele Meinungen und Sichtweisen zur aktuellen Situation stehen sich scheinbar unversöhnlich gegenüber, und auch nur die geringste Annäherung scheint unmöglich. An ein verständnisvolles Miteinander oder gar an ein empathisches Einfühlen ist gar nicht erst zu denken. Was kann da das einzelne Individuum schon ausrichten?

Hier möchte ich gleich mit einem Zitat von Heinz Grill (1) einen ersten Ansatz aufzeigen:

„Ein integrales, weisheitsvolles und reines Bewusstsein des Geistes soll sich im Menschenherzen manifestieren“ (2).

Zugegeben, dieses Zitat scheint ein großes und vielleicht für viele Menschen auch ein schier unerreichbares Ideal darzustellen. Betrachtet man das Zitat jedoch nicht in seiner Vollendung und sieht es statt dessen als den Beginn eines Entwicklungsprozesses an, dann kann es uns zu einem großen freudigen Leitsatz werden, den wir mit Leichtigkeit immer wieder von Neuem in die Umsetzung bringen können. Diese freudige Leichtigkeit will ich den Leserinnen und Lesern dieses Artikels sehr gerne ein wenig näher bringen. Damit ist gleichzeitig eine große Handlungsmöglichkeit gegeben, um einen sehr bedeutenden, positiven Einfluss auf die aktuellen Ereignisse nehmen zu können.

Jeder Einzelne steht heute mehr oder weniger bewusst in der Welt. Er macht sich dazu seine eigenen Gedanken, fühlt in sich hinein und will sein Leben auch nach diesen Gedanken und im Einklang mit seinen Gefühlen gestalten. Wir können sagen, er denkt, fühlt und will sein Leben aus eigenen Überlegungen heraus ausformen. Nun sind Denken, Fühlen und Wollen unsere Seelenkräfte, und die Seele können wir mit unserem Bewusstsein gleichsetzen.

Was ist nun ein integrales, weisheitsvolles und reines Bewusstsein? Bewegt der Mensch eine längere Zeit einen Gedanken, entwickelt sich zu diesem Gedanken auch ein Gefühl, und wenn er dann diesen Gedanken zur vollständigen Umsetzung bringen will, kann man von einem integralen Bewusstsein sprechen. Die drei Kräfte Denken, Fühlen und Wollen sind nicht durchmischt, sondern der klare Gedanke führt zu einem reinen Empfinden, aus dem sich ein fester Wille zur Umsetzung des Gedankens entfaltet. Hat er sich einen Gedanken gewählt, der auf Weisheit gründet und nichts Unreines oder Schädliches für sich oder seine Mitmenschen enthält, dann können wir durchaus von einem integralen, weisheitsvollen Bewusstsein sprechen, solange er diesen Gedanken im Inneren bewegt.

So wie man den Bau eines Hauses mit dem ersten Stein beginnen muss,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: