Die Wurzel der Unfreiheit

die-wurzel-der-unfreiheit

05-05-21 08:13:00,

Wir sind unserem Wesen gemäß frei, doch hat eine starke Manipulation uns entfernt von unserem natürlichen Sein hin zu einem Fremdsein. Es fällt uns schwer, uns daran zu erinnern, wer wir wirklich sind.

Wir werden äußerlich durch Erziehung im Elternhaus, Schule, Medien und Umgebung vorbereitet und geprägt auf ein Leben nach Zeitgeist und Funktion. Wir wuchsen auf wie eine Zelle, in die man ein Gift injizierte, welches wir dann unbewusst weiterreichten. Kaum einer tat dies aus Böswilligkeit. Viele gaben nur im Glauben, das Richtige zu tun, ihre Programme weiter, die sie viele Tausend Jahre lang übernommen hatten. Sie dienten ursprünglich dazu, unser Überleben zu sichern, haben sich jedoch später als eine Machtstruktur verfestigt, bei der einige wenige sich diese Macht genommen haben. Wir nannten sie Fürsten, Könige und Päpste.

Nun dienten wir nicht der Gruppe an sich, sondern diesen Machthabern, was ihre Position stetig vergrößerte. Bis heute ist diese Herrschaftsform erhalten geblieben, wurde sie doch fortlaufend vererbt. Wir nennen sie nun Staatspräsidenten und Regierungen, aber auch finanzstarke Global Player.

Die Erscheinungsformen mögen sich also geändert haben. Sie sind subtiler, in gewisser Weise verfeinert worden. Aber grundsätzlich hat die Herrschaft von einigen wenigen Bestand. Was früher eine Gruppe war, die beherrscht werden sollte, ist nun der Idee, die ganze Erde zu beherrschen, gewichen. Ist dies nicht besonders in den letzten Jahren auch hier bei uns offensichtlich geworden? Die Machthaber wagen sich mittlerweile an die Veränderung der ganzen Welt. Sie nennen es Globalisierung, Digitalisierung. Sie zaubern schöne Worte wie Gesundheitsschutz, Klimaschutz und Nachhaltigkeit in unsere Gemüter. Doch möchten sie in der Realität eine technokratische Machtstruktur errichten, die alle auf jede erdenkliche Weise kontrolliert und überwacht und somit auch unterdrücken kann.

Eine solche Gesellschaftsform, die uns Menschen permanent kontrolliert und alles Lebendige zu Objekten der Manipulation degradiert, zeigt ihre grausame Natur. Sie mündet schlussendlich in einen verbrämten ideologischen Geist, der die Wurzel der Unfreiheit in sich trägt und uns in den Gehorsam zwingen möchte. Dieser Zwang funktioniert am besten über die Angst.

Wer die Angst der Menschen steuern kann, hat die Macht. Was aber bringt einen Menschen überhaupt dazu, andere Wesen auszunutzen oder ihnen Angst zu machen?

An welcher Stelle des Lebens ist das Mitgefühl mit allen Wesen verloren gegangen? Warum sind Menschen bereit, zu unterdrücken, zu morden, zu quälen und unsagbaren Schmerz und Leid hervorzurufen?

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: