Wo die Kanonen blühen

wo-die-kanonen-bluhen

05-05-21 08:13:00,

Im Jahr 2019 wurden weltweit für das Militär und die Rüstung rund 1917 Milliarden US-Dollar ausgegeben. Das sind 241 US-Dollar. pro Kopf der Weltbevölkerung beziehungsweise 66 Cent pro Tag (1). Zum Vergleich: Das World Food Programme brachte 2019 rund 8 Milliarden US-Dollar zusammen. Diese Organisation unterstützte 97 Millionen Menschen in 88 Ländern (2). Trotzdem hungern 690 Millionen Menschen und zwei Milliarden leiden an Mangelernährung.

Bild

Demonstration der Union pacifiste auf dem Place Saint-Michel in Paris (Foto: Union pacifiste, Suzanne Glaner)

Etwa 3,1 Millionen Millionen Kinder unter 5 Jahren sterben jährlich durch Hunger. Alle 10 Sekunden verhungert ein Kind. Mit 40 Cent könnte das Welternährungsprogramm ein Kind einen ganzen Tag lang ernähren, das sonst nichts zu essen hat.

Das würde für alle Kinder pro Jahr 452,6 Millionen US-Dollar kosten. Rechnen wir aber großzügiger und nehmen wir 10 Dollar pro Tag für ein Kind, würde das Gleiche pro Jahr 11,315 Milliarden US-Dollar kosten — noch immer 169-mal weniger als die 1917 Milliarden US-Dollar, die weltweit für die Rüstung und das Militär ausgegeben werden. Mit 10 Dollar pro Tag könnte ein Kind dann vielleicht sogar die Schule besuchen und in einem Ambulatorium medizinische Hilfe finden, wenn es krank wird.

Bild

Verhältnis der 15 Länder mit den im Jahr 2019 höchsten weltweiten Militärausgaben (Grafik: SIPRI)

Ausgaben 2019 des Welternährungsprogramms: 8  Milliarden US-Dollar, um 97 Millionen Menschen in 88 Ländern zu unterstützen

Weltweite Ausgaben für Militär und Rüstung 2019: 1.917 Milliarden US-Dollar, 239-mal mehr als die Mittel des Welternährungsprogramms.

Bild

Grafik: Heinrich Frei

Weltweit haben im Jahr 2019 neun Länder 72,9 Milliarden US-Dollar für Atomwaffen ausgegeben, unter Berücksichtigung der Kosten für die Wartung und den Bau neuer Kernwaffen. Pro Minute sind das 138.699 US-Dollar, die weltweit für Atomwaffen aufgewendet werden. Die globalen Nuklearausgaben stiegen seit 2018 um 7,1 Milliarden US-Dollar. Beatrice Fihn, Exekutivdirektorin der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN), erklärte: „Es ist absurd, jede Minute 138.700 Dollar für Waffen auszugeben, die katastrophalen menschlichen Schaden verursachen könnten, anstatt sie auszugeben, um die Gesundheit ihrer Bürger zu schützen, ihr Volk zu schützen“ (3).

Bild

Grafik: Weltweite Ausgaben für die Atomrüstung des Jahres 2020 (icanw.org)

Großbritannien will die Zahl seiner heute 180 Atomsprengköpfe auf 260 erhöhen (4).

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: