Zufriedenheit der Menschen in angeblichen Diktaturen viel höher als in westlichen Demokratien | Anti-Spiegel

zufriedenheit-der-menschen-in-angeblichen-diktaturen-viel-hoher-als-in-westlichen-demokratien-|-anti-spiegel

07-05-21 02:07:00,

Was wie russische Propaganda klingt, ist über jeden Zweifel erhaben, denn die Quelle sind Transatlantiker. Sie haben sehr überraschendes festgestellt und die “Qualitätsmedien” haben nun die Aufgabe, davon möglichst abzulenken.

Es geht mal wieder um eine Studie und wie immer schaue ich mir zunächst die Finanziers einer Studie an, um deren Interessen einzuordnen. Das ist immer wieder interessant, denn es hilft, die Ergebnisse einer Studie, über die die Medien berichten, einzuordnen, wenn man weiß, wer sie bezahlt hat und nach welcher Methode sie vorgegangen sind.

Besonders interessant war in dem Zusammenhang ein Bericht, über den der Spiegel und andere Medien vor einigen Tagen berichtet haben. Dort haben wir erfahren, dass die bösen Staaten, also zum Beispiel Russland und China, Covid-19 nutzen, um die Zivilgesellschaften noch stärker zu unterdrücken. Bestnoten haben hingegen Deutschland, Schweden und die Niederlande in dem Bericht bekommen. Das kann niemanden verwundern, denn es waren diese drei Staaten, die die Auftraggeber des Berichts maßgeblich finanzieren. Es war also gekauftes Eigenlob, aber das merkt man nur, wenn man sich Studie, Auftraggeber und Geldgeber anschaut, wie ich hier aufgezeigt habe.

Und nun ist eine weitere Studie veröffentlicht worden, die dem komplett widerspricht. Sie wurde im Auftrag der Stiftung Alliance of Democracies erstellt, die der frühere Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen gegründet hat. Finanziert wird seine Stiftung von Internetkonzernen wie Facebook oder Google und von transatlantischen NGOs wie den Atlantic Councel, von Banken und anderen Konzernen und von weiteren transatlantischen NGOs.

Weder Rasmussen, noch seine Finanziers stehen im Verdacht, russische Propagandisten zu verbreiten, weshalb die Ergebnisse der Studie umso interessanter sind

Der Democracy Perception Index

Bei der Studie handelt es sich um den sogenannten Democracy Perception Index (DPI). Zu dessen Erstellung werden in vielen Staaten repräsentative Umfragen durchgeführt und die Menschen werden dazu befragt, wie demokratisch sie ihr Land finden, wie zufrieden sie mit ihren Regierungen sind, was sie als größte Gefahren für die Demokratie ansehen und so weiter. Da diese Studie von Transatlantikern bestellt und bezahlt wird, sollte man annehmen, dass die Studie zeigt, dass es mit der Demokratie und der Zufriedenheit der Menschen im Westen super ist, in bösen Ländern wie Russland und China hingegen nicht.

Aber dem ist nicht so. Anscheinend stoßen die Scheindemokratien des Westens an ihre Grenzen und man kann das auch in Studien nicht mehr wirklich verschleiern.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: