Der Impf-Autismus-Skandal – „Korruption auf allen Ebenen des Gesundheitswesens“

der-impf-autismus-skandal-–-„korruption-auf-allen-ebenen-des-gesundheitswesens“

14-05-21 07:50:00,

Im Jahre 2003 warnte eine wissenschaftliche Studie in den USA, dass Quecksilber in Impfstoffen bei Tausenden von Kindern Autismus ausgelöst haben könnte. Der Anwalt und Kinderschutz-Aktivist Robert F. Kennedy Jr. deckte 2005 in einem Artikel mit dem Titel „Tödliche Immununität“ auf, dass sich die staatlichen Gesundheitsbehörden, anstatt die Zulassung bis zur vollen wissenschaftlichen Klärung auszusetzen, eiligst daran machten, die Sache zu vertuschen, um Eltern davon abzuhalten, die Pharmakonzerne zu verklagen. Und geimpft wurde unverändert weiter. Obwohl Robert Kennedy klare Beweise und weitere Studien benannte, wurde er ignoriert und als „Verschwörungs-Theoretiker“ diskreditiert.

Die meisten Menschen haben noch ein Grundvertrauen in die Lauterkeit und Integrität der Politiker und Beamten des Staates. Aber die Realität spricht vielfach eine andere Sprache. Und will man nicht zum Spielball der Herrschenden und ihrer Ziele werden, muss man sich selbst um die Erkenntnis der Ereignisse bemühen und der Realität furchtlos ins Auge schauen.
Die Korruptionsschutz-Organisation „Transparency International“ schrieb in ihrem Jahresbericht 2006: „Global gesehen gibt es Korruption auf allen Ebenen des Gesundheitswesens vom Gesundheitsministerium bis zum Patienten – und der kriminellen Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.“ Und John Abramson von der Harvard Medical School konstatierte: „Der erste Schritt ist, sich von Illusionen zu lösen und zu realisieren, dass der primäre Zweck der modernen durchkommerzialisierten Medizin-Wissenschaft nicht ist, die Gesundheit der Patienten zu maximieren, sondern den Profit.“  1  Tatsache ist offenbar: Gesundheitsbehörden, Wissenschaftler, Pharmaindustrie und Medien kollaborieren vielfach in enger Komplizenschaft.

Der Artikel Robert Kennedys ist ein wichtiges Dokument, das diese skandalöse, skrupellose Zusammenarbeit mit ihren furchtbaren gesundheitlichen bis tödlichen Folgen für Abertausende von Menschen beispielhaft nachweist. In der gegenwärtigen Zeit einer noch viel gigantischeren globalen Impfkampagne, erscheint es angebracht, diesen Artikel wieder ins Bewusstsein zu heben, als Anregung für jeden, äußerst wachsam und kritisch zu sein.

Nachfolgend soll der Artikel Robert Kennedys fast vollständig zitiert oder abkürzend referiert werden. Das englische Original wird am Ende verlinkt.

Geheime Absprachen

„Im Juni 2000 kam eine Gruppe von führenden Wissenschaftlern der Regierung und Gesundheitsbeamten zu einem Meeting im abgelegenen Simpsonwood Konferenzzentrum in Norcross, Georgia zusammen. Das Treffen war von der US-Seuchenschutzbehörde CDC einberufen worden und fand in diesem methodistischen Rückzugsort statt, das in bewaldetem Ackerland neben dem Chattahoochee River liegt, um absolute Geheimhaltung zu gewährleisten. Die CDC hatte keine öffentliche Ankündigung der Sitzung herausgegeben – nur private Einladungen an 52 Teilnehmer.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: