Wie ein Spiegel-Artikel über die Corona-Gefahr nach hinten losgeht | Anti-Spiegel

wie-ein-spiegel-artikel-uber-die-corona-gefahr-nach-hinten-losgeht-|-anti-spiegel

18-05-21 11:40:00,

Der Spiegel hat am Montag wie üblich Artikel veröffentlicht, die die Corona-Panik anheizen sollen. In mindestens einem Fall ging das, wenn genau liest, schwer nach hinten los.

Bekanntlich hat sich der Spiegel seine Berichterstattung von Bill Gates mit über zwei Millionen Euro bezahlen lassen. Das hat zwar nach Spiegel-Erklärung keinerlei Einfluss auf die Berichterstattung, aber man sieht deutlich, dass das nicht so ist. Bill Gates kauft sich politischen Einfluss über NGOs und über „Spenden“ an Medien, die dann in seinem Sinne berichten. Darüber habe ich gerade erst einen Artikel geschrieben, den Sie hier finden und der Einfluss dieser von NGOs westlicher Oligarchen wie Bill Gates ist auch das Thema meines neuesten Buches, in dem ich im Detail aufzeige, wie dieser Einfluss ausgeübt wird und was die Ergebnisse sind. Die Buchbeschreibung finden Sie hier.

Bill Gates hat sich mit seiner 2,3-Millionenspende an den Spiegel gleich eine ganze Rubrik kaufen dürfen. Es geht um die Rubrik „Globale Gesellschaft.“ Dort findet immer wieder reine Bill-Gates-Propaganda statt, wenn wir zum Beispiel erfahren, dass syrische Flüchtlinge, die in Lagern der al-Qaida gelandet sind, nicht etwa vor Kriminalität, Islamisten, schlechter Versorgung und so weiter Angst haben, sondern natürlich vor Corona. Das ist kein Scherz, die Details finden Sie hier.

Und natürlich macht der Spiegel in seiner Berichterstattung konsequent alle Corona-Impfstoffe, außer dem Impfstoff von BionTech/Pfizer, schlecht. Von dem Impfstoff von BionTech/Pfizer ist der Spiegel ganz begeistert. Aber zu behaupten, dass das daran liegen könnte, dass der edle Spiegel-Spender Bill Gates Aktionär sowohl bei BionTech als auch bei Pfizer ist und an dem Impfstoff gerade Milliarden verdient, ist natürlich eine böse Verschwörungstheorie. Dass das tatsächlich die Wahrheit ist, können Sie hier inklusive Link zur Liste der Investments der Bill und Melinda Gates Foundation nachlesen.

Am Montag war es für den Spiegel anscheinend mal wieder Zeit, sich bei Bill Gates zu bedanken.

Corona in griechischen Flüchtlingslagern

Am Montag ist beim Spiegel ein Artikel mit der Überschrift „Flüchtlingslager in Griechenland – »Wir durchseuchen die Lager langsam, auch wenn das keiner ausspricht«“ erschienen. Die Überschrift hat der Spiegel mehrmals geändert, zuerst lautete sie „Corona in Flüchtlingslagern in Griechenland – Kein Impfstoff aber Mauern.“ Und wie ich im Laufe des Tages gesehen habe,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: