Die Inzidiotie

die-inzidiotie

20-05-21 09:36:00,

„Fundamentale Dummheit“ liest sich wie ein unglaublicher Vorwurf. Bei genauer Betrachtung ist diese Wortwahl noch sehr gemäßigt. An vielen Punkten der inszenierten „Corona-Pandemie“ hätten die Menschen mit einfachen Mitteln die Täuschung erkennen und entlarven können. Denn die Fakten sprachen und sprechen gegen die Pandemie-Hypothese:

  • Zum Zeitpunkt des ersten Lockdowns im März 2020 lag der viel bemühte R-Wert laut RKI-Bulletin 17/2020 bereits unter 1.
  • Es gab nie eine signifikante Übersterblichkeit (1).
  • Der PCR-Test ist nicht für klinische Diagnosen zugelassen (2).
  • Der PCR-Test kann keine lebenden Viren nachweisen (3).
  • Der PCR-Test ist nicht standardisiert (CT-Werte/Reagenzien/Temperaturen) und daher sind die einzelnen Ergebnisse wertlos, weil nicht vergleichbar (4).
  • Der PCR-Test erzeugt hohe Zahlen an falschpositiven Ergebnissen (5.)
  • Der PCR-Test reagiert positiv bei Geimpften (6)
  • Der PCR-Test reagiert positiv bei Genesenen, die eine natürliche Immunität haben.
  • Covid-19 ist nicht monokausal für den Tod von vielen Menschen ursächlich — es liegen zumeist drei bis vier andere Todesursachen vor
  • Die positiv getestet Verstorbenen wurden durchschnittlich älter als die durchschnittliche Lebenserwartung.
  • Das Gesundheitssystem war nie in der Gefahr, überlastet zu werden, jedenfalls nicht durch Covid-19, wie das Bundesgesundheitsamt bestätigt.

Diese Aufzählung ließe sich beliebig fortsetzen. Doch soll dieser kurze Beitrag den Blick auf etwas ganz Simples richten, in der Hoffnung, dass die Macht der Grundrechenarten — die ja ganz unverdächtig irgendwelcher Schwurbeleien sind — etwas Licht ins Dunkel bringen kann.

Definition der Inzidenz (Epidemiologie): In der Epidemiologie und medizinischen Statistik bezeichnet Inzidenz (von lateinisch incidere ‚vorfallen, sich ereignen‘) die relative Häufigkeit von Ereignissen — insbesondere von neu auftretenden Krankheitsfällen — in einer Population oder Personengruppe innerhalb einer bestimmten Zeitspanne.Die Inzidenz beschreibt also die Ausbreitung einer Krankheit — nicht die Anzahl von positiven Ergebnissen von PCR-Tests, welche nicht geeignet und nicht zugelassen sind, um eine Erkrankung oder Infektiosität festzustellen. Und zwar tut sie das als relative Häufigkeit — nicht als absolute im Verhältnis zu einer wechselnden Zahl von Menschen und oder Tests.

Die Definition der Inzidenz ist eindeutig. Es geht um die relative Häufigkeit des Auftretens eines Ereignisses — also hier einer Erkrankung. Relativ bedeutet: Es muss gemessen werden, wie sich die Anzahl von „Infektionen“ zu einer festen Gruppengröße verhält.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: