Wer ist der in Minsk verhaftete weißrussische Oppositionelle Roman Protasewitsch? | Anti-Spiegel

wer-ist-der-in-minsk-verhaftete-weisrussische-oppositionelle-roman-protasewitsch?-|-anti-spiegel

24-05-21 09:06:00,

Da die Ereignisse rund um die Festnahme von Roman Protasewitsch die Schlagzeilen beherrschen, will ich hier auch auf die Hintergründe des Festgenommenen selbst eingehen.

Ich habe heute über den Protasewitsch recherchiert und als ich darüber einen Artikel schreiben wollte, hat das russische Fernsehen ebenfalls einen Bericht über den Mann veröffentlicht. Da darin das erzählt wird, was auch meine Recherchen ergeben haben, übersetze ich den Bericht des russischen Fernsehen, um bei der Gelegenheit ein weiteres Mal zu zeigen, wie in Russland über die Geschichte berichtet wird.

Über die Landung des Flugzeugs in Minsk habe ich bereits ausführlich geschrieben (den Artikel finden Sie hier), weshalb wir hier direkt zur Übersetzung des russischen Fernsehberichts über Protasewitsch kommen.

Beginn der Übersetzung:

Er fuhr auf den Maidan und wurde im Donbass verwundet: Was über Roman Protasewitsch bekannt ist

Lettland drückte seine Haltung zur Notlandung des Flugzeugs auf dem Flughafen von Minsk anschaulicher als andere aus. Die weißrussischen Luftfahrtbehörden erklärten alle Umstände des Vorfalls, aber einige ihrer Nachbarn sind besorgt, natürlich nicht über das Flugzeug selbst und seine Notlandung, sondern über das Schicksal des Passagiers, der danach festgenommen wurde: Roman Protasewitsch. Er wurde in seinem Heimatland gesucht, weil er einer der Koordinatoren von illegalen Kundgebungen war.

Der Sprecher des weißrussischen Verkehrsministeriums hat den Grund für die Notlandung des irischen Flugzeugs in Minsk am Vortag genannt. Er verlas eine Mail, deren Text nahelegt, dass Terroristen der Hamas die Teilnehmer des Delphi-Wirtschaftsforums bedrohten, die in dem Flugzeug saßen.

„Wir, die Soldaten der Hamas, fordern, dass Israel das Feuer im Gaza-Streifen einstellt. Wir fordern, dass die Europäische Union ihre Unterstützung für Israel in diesem Krieg zurückzieht. Es ist bekannt, dass die Teilnehmer des Delphi Economic Forum mit dem Flug 4978 nach Hause zurückkehren. In dem Flugzeug befindet sich eine Bombe. Wenn Sie unsere Forderungen nicht erfüllen, wird die Bombe am 23. Mai über Vilnius explodieren.“

Nach Angaben des Verkehrsministeriums haben Mitarbeiter des Flughafens versucht, Mitarbeiter der Fluggesellschaft Ryanair in Litauen zu erreichen, was aber nicht gelang. Sie kontaktierten auch die Piloten. Die hatten mindestens vier mögliche Landebahnen zur Auswahl: Minsk, Vilnius, Lviv, Kiew. Die Piloten entschieden sich für Minsk.

„Das ist die Entscheidung des Kapitäns. Er trägt die Verantwortung, es ist allein seine Entscheidung. Er hat sich so entschieden,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: