Neue Studie: Meereis um die Antarktis WÄCHST

neue-studie:-meereis-um-die-antarktis-wachst

25-05-21 10:25:00, Bild: M. Helmich / pixelio.de

Cap Allon
Die Jet Streams der Südhemisphäre werden kaum einmal erwähnt, aber sie fangen an, sich genauso erratisch zu verhalten wie ihre Gegenstücke der Nordhemisphäre
War die AGW-Theorie einst einfach zu verstehen Die Temperaturen steigen unaufhörlich weiter und bescheren immer mildere Winter und das Ende von Schnee, so spielen die Beobachtungen in der realen Welt während der letzten paar Jahrzehnte absolut nicht mit.

Tatsächlich hat die lästige Realität das Wasser so sehr getrübt, dass die „globale Erwärmung“ nun auch Rekordkälte und Schneefall erklärt, was absolut keinen Sinn ergibt.

Wetterextreme hat es immer gegeben und wird es immer geben, aber laut IPCC nimmt die Häufigkeit und Heftigkeit solcher Extreme zu, wobei die menschlichen Kohlendioxidemissionen der alleinige Schuldige sind.

Diese Erklärung sollte von jedem, der zu logischem Denken fähig ist, als verdächtig simpel angesehen werden, doch wenn man diese Hypothese öffentlich in Frage stellt, wird man geächtet, sein Charakter wird angegriffen, seine Qualifikationen werden abgelehnt und sogar seine früheren Auszeichnungen werden widerrufen.

Ein CO2-Anstieg kann nicht der Grund für die Temperaturextreme sein, die gerade Neuseeland betroffen haben.

Der heutige wissenschaftliche Konsens tut sich schwer, die beobachtete Zunahme dieser wellenförmigen, meridionalen Jetstreams (das Phänomen hinter den Schwankungen zwischen den Extremen) zu erklären, und ein Konsens wurde tatsächlich nicht erreicht – vielleicht, weil die Masse normalerweise nicht so tief schürft und daher das Aushecken einer abgestimmten Erzählung nicht erforderlich ist.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: