Russland hebt Visapflicht für Besucher der Fußball-EM-Spiele auf | Anti-Spiegel

russland-hebt-visapflicht-fur-besucher-der-fusball-em-spiele-auf-|-anti-spiegel

26-05-21 08:24:00,

Trotz Corona wird in diesem Jahr die Fußball-EM stattfinden und mehrere Spiele werden in Russland ausgetragen. Inhaber von Tickets zu den Spielen brauchen bei Reisen nach Russland im Sommer kein Visum.

Schon bei der Fußball-WM 2018 hat Russland diese Regelung eingeführt und sie hat sich seinerzeit bewährt. Wer Tickets zu den Spielen hatte, bekam eine sogenannte Fan-ID, die für die Zeit der WM das russische Visum ersetzt hat. Fußballfans konnten also ungehindert nach Russland reisen. Weil das so gut funktioniert hat, hat Russland die Regelung damals sogar verlängert und den Fußballfans mit Fan-ID´s die Möglichkeit gegeben, Russland bis zum Jahresende 2018 erneut ohne Visum zu besuchen. Über die Fußball-WM 2018 habe ich seinerzeit berichtet, mein Fazit finden Sie hier.

Einige Spiele der dieses Jahr stattfindenden Fußball-EM werden in meiner Wahlheimat St. Petersburg ausgetragen, auch ich habe Tickets für einige der Spiele. Und weil die UEFA es zur Bedingung gemacht hat, dass die Spiele vor Publikum stattfinden sollen, hat St. Petersburg kürzlich sogar weitere Spiele bekommen, die eigentlich in Dublin hätten stattfinden sollen, wo aber wegen Corona keine Zuschauer erlaubt wurden. Dass es in Russland praktisch keine Corona-Einschränkungen gibt und das Leben hier seinen normalen Gang geht, können Sie hier nachlesen.

Bei russischen Fußballfans führt das schon zu Spott, denn bei mehreren direkt aufeinanderfolgenden Spielen in wenigen Tagen dürfte der Rasen leiden und es wird bereits – halb im Scherz, halb im Ernst – erwartet, dass die westlichen Medien dann hämisch berichten werden, dass die Russen nicht einmal vernünftigen Rasen verlegen können. Aber das nur am Rande.

Das russische Außenministerium hat nun mitgeteilt, dass es wieder die Regelung von 2018 einführen wird und dass die Fan-ID auch dieses Mal das Visum ersetzen wird. Das hat Maria Sacharova, die Sprecherin des russischen Außenministeriums, am Donnerstag auf ihrer wöchentlichen Pressekonferenz verkündet. Ich habe ihre Erklärung übersetzt. Den Link zur Seite der Fan-ID mit allen notwendigen Informationen finden Sie hier.

Beginn der Übersetzung:

Im Zusammenhang mit den UEFA-2020-Spielen, die im Juni und Juli 2021 in St. Petersburg stattfinden werden, wurde die Arbeit der russischen Auslandsvertretungen organisiert, um potenzielle Fans über das Verfahren für die Einreise auf das Territorium der Russischen Föderation während der Meisterschaft zu informieren, und zwar über die Frage der Erlangung einer personalisierten Zuschauerkarte („Fanpass“ oder FAN-ID).

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: