„Schluss mit der Panikmache!“

„schluss-mit-der-panikmache!“

27-05-21 08:41:00,

Noch ein Gespräch zu Corona? Ist das wirklich nötig? Zum vierten Mal ein Interview mit Dr. Wolfgang Wodarg? Noch ein Rubikon-Buch zur „Corona-Pandemie“? Meine Skepsis verfliegt gleich zu Anfang des Videos.

Dr. Wolfgang Wodarg schrieb das vierte Buch der Aufklärungsoffensive des Rubikon-Verlags, „Falsche Pandemien“, das am 7. Juni 2021 erscheint (1). Als Jens Lehrich im Interview sagt, dass dieses Buch auch Mut machen soll, richte ich mich auf und werde hellhörig. Damit habe ich nicht gerechnet.

Tatsächlich wirkt Dr. Wolfgang Wodarg frischer und kraftvoller als noch vor Kurzem. Das Schreiben scheint ihm gut getan zu haben. Warum ausgerechnet jetzt ein Buch zum Thema Pandemien?

„Ich bin ja jemand, der sich immer um so etwas gekümmert hat. Also um Seuchen, um Gefahren und Gefahrenabwehr aus gesundheitlicher Sicht und da ist es ganz wichtig, das ist das Erste, das man lernt, dass man den Menschen die Angst, die Panik nimmt. (…) Dass jemand Angst macht in so einer Situation, wo angeblich etwas Gefährliches da ist, ist völlig gegen jede Lehre.“

Auch ich denke nach dem Lesen und Ansehen verschiedener Bücher, Artikel und Interviews mit den verschiedensten „Experten“ zum Thema Corona-Pandemie: Wer, wenn nicht Dr. Wodarg? Er ist der einzige, den ich in dieser gesamten Krisenzeit höre, der Facharzt, Epidemiologe und langjähriger Gesundheitspolitiker zugleich ist, und somit die gegenwärtige Situation umfassend beurteilen kann.

Endlich erklärt hier ein Arzt ausführlich und anschaulich, wie das Immunsystem funktioniert. Ein Experte, der auf Augenhöhe mit den Zuschauern spricht, mich beruhigt und beschreibt, was Kreuzimmunität ist und wie sie entsteht.

Doch da ich weniger Angst vor der Krankheit habe als vor den Folgen der Maßnahmen, vor der Machtlosigkeit, die ich immer wieder fühle, wenn ich sehe, dass diese weiter in die Länge gezogen werden, höre ich weiter gespannt zu. Ich empfinde Erleichterung, als Dr. Wodarg äußert, dass nach seiner Einschätzung das Narrativ kippt und wir dafür sorgen werden, dass so etwas nicht noch einmal geschehen kann. Er hat Vergleichbares bereits einmal erlebt, im Jahr 2009, nachdem dank seines Einsatzes das von Impfindustrie und Weltgesundheitsorganisation gemeinsam eingefädelte Geschäft im Rahmen der „Schweinegrippe“ aufflog. Also kehrt er in die Politik zurück und möchte nun dabei mithelfen, ein weiteres Mal einen solchen Irrsinn zu verhindern. Er hat es einmal geschafft, also können wir es wieder schaffen,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: