Sperrt Russland seinen Luftraum für Flüge, die Weißrussland umfliegen wollen? | Anti-Spiegel

sperrt-russland-seinen-luftraum-fur-fluge,-die-weisrussland-umfliegen-wollen?-|-anti-spiegel

28-05-21 06:50:00,

Als eine der ersten Sanktionen auf die Ryanair-Landung in Minsk hat die EU ihren Fluglinien empfohlen, Weißrussland zu umfliegen und viele Airlines sind dem bereits nachgekommen. Nun verbietet Russland einigen Flügen, die Weißrussland umfliegen wollen, den Flug durch den russischen Luftraum. Was steckt dahinter?

Die „Empfehlung“ der EU, dass europäische Fluggesellschaften Weißrussland umfliegen sollen, führt auch menschlich zu Problemen. Der Flughafen in Minsk, wo es zu keinem Zeitpunkt Corona-Einschränkungen gegeben hat, ist während der Pandemie zu einem wichtigen Drehkreuz im eurasischen Flugverkehr geworden. Viele Menschen sind nun dort oder an anderen Orten gestrandet, denn es geht nicht nur darum, dass viele europäische Airlines ihre Flüge nach Minsk eingestellt haben, sondern auch darum, dass viele EU-Länder ihre Lufträume für weißrussische Flüge gesperrt haben.

Nun gibt es erste Meldungen darüber, dass Russland Flügen aus Europa, die den weißrussischen Luftraum umfliegen wollen, den Zugang zum russischen Luftraum nicht freigibt. Wahrscheinlich sind noch nicht alle Fälle bekannt, aber sicher ist, dass ein Flug der Lufthansa-Tochter Austrian-Airlines von Wien nach Moskau gecancelt werden musste, weil Russland seinen Luftraum nicht freigegeben hat, nachdem eine Flugroute unter Umgehung des weißrussischen Luftraums eingereicht wurde.

Auch Air France ist betroffen, dort wurden bereits zwei Flüge nach Moskau aus dem gleichen Grund gecancelt. Außerdem wird gemeldet, dass auch eine Frachtmaschine der Austrian-Airlines nicht nach China starten konnte, weil sie Weißrussland umfliegen wollte und sie keine russische Genehmigung für den neuen Flugplan bekommen hat.

Russlands Rache oder technische Gründe?

Es liegt nahe, hier eine Rache Russlands für das Vorgehen des Westens gegen Weißrussland zu vermuten. Immerhin sind Weißrussland und Russland nicht eng befreundete Verbündete, sondern formell sogar ein Unionsstaat. Der Vertrag über die staatliche Union wurde noch unter Jelzin geschlossen, jedoch in der Praxis nie umgesetzt. Erst jetzt, in Anbetracht des großen westlichen Drucks, sind die Gespräche über die „Integration“ (also Wiedervereinigung) der beiden Länder wieder intensiviert worden.

Hinzu kommt, dass es bisher keine Hinweise darauf gibt, dass die westlichen Vorwürfe gegen Weißrussland der Wahrheit entsprechen, jedenfalls war in dem Funkverkehr zwischen der Maschine und den weißrussischen Fluglotsen nichts, was auf Druck zur Landung in Minsk hindeutet, im Gegenteil haben die Piloten die Entscheidung zur Landung in Minsk aus freien Stücken getroffen. Auch eine internationale Untersuchung des Vorfalls, die Minsk anbietet und die die ICAO nun beginnen wird,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: