Die russische Arktis: Urlaub für Individualisten und Abenteurer | Anti-Spiegel

die-russische-arktis:-urlaub-fur-individualisten-und-abenteurer-|-anti-spiegel

02-06-21 06:55:00,

Ich berichte immer mal wieder über Tipps für Russlandreisen. Heute geht es um die Arktis, wo Russland ökologischen und individuellen Tourismus fördert.

Die Arktis und Tourismus, das passt für viele nicht zusammen. Nicht so in Russland, wo man dabei ist, die einzigartigen Naturschätze des Landes für ökologischen Individualtourismus zu erschließen, der auch für den kleineren Geldbeutel erschwinglich ist. Als Ausländer muss man nur ein wenig Zeit mitbringen, wenn man nach Russland reist und kann dort entweder spontan eine Reise in andere Regionen unternehmen, oder die Reise auch vorher online buchen. Noch braucht es zur Buchung aus der deutschen Heimat Russischkenntnisse, denn in erster Linie erschließt Russland die Gebiete derzeit für die eigenen Touristen.

Aber gerade als Gast aus dem Ausland wird man in diesen Regionen, in die sich kaum Ausländer verirren, von den gastfreundlichen Einheimischen regelrecht auf Händen getragen, wie ich bei meinen Reisen in die russische Provinz immer wieder feststellen konnte.

Russland will den Tourismus im Inland ankurbeln, weshalb das russische Fernsehen immer wieder Reisetipps für ungewöhnliche und wenig erschlossene Gegenden im Land zeigt, wo man noch wirklich die urtümlichen Völker und ihr Leben erleben kann, ohne den industriellen Massentourismus der „normalen“ Urlaubsländer. Zwei Beispiele finden Sie hier und hier.

Am Sonntag hat das russische Fernsehen in der Sendung „Nachrichten der Woche“ einen Reisetipp über die Arktis gebracht, den ich übersetzt habe. Ich empfehle dringend, den Text nicht nur zu lesen, sondern sich auch den Beitrag des russischen Fernsehens anzuschauen, denn die Bilder sind einfach nur beeindruckend. Der von mir übersetzte Text ist hingegen ohne die Bilder nur schwer zu verstehen. Der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall!

Beginn der Übersetzung:

Die Staatsduma hat am Mittwoch in erster Lesung einen Gesetzentwurf der Regierung verabschiedet, der das fernöstliche Ein-Hektar-Programm um die arktische Region erweitert. Bürger können bald in einem vereinfachten Verfahren ihren „arktischen Hektar“ in der russischen Polarregion erhalten. (Anm. d. Übers.: Da ich immer wieder Fragen zu dem Programm bekomme, bei dem der russische Staat jedem, der es wünscht, einen Hektar Land schenkt, finden Sie am Ende des Artikels ein paar Worte dazu)

In Norilsk fand unter Teilnahme des Assistenten des Präsidenten Igor Levitin und des Sportministers Oleg Matytsin das Treffen „Die russische Arktis – Das Territorium von Sport und Tourismus“ statt.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: