Impfen ist geil. Nur Profit ist schöner | KenFM.de

impfen-ist-geil-nur-profit-ist-schoner-|-kenfm.de

04-06-21 01:00:00,

Von Uli Gellermann.

Wer in die übliche Suchmaschine den Begriff „Infektion“ eingibt, bekommt in 50 Sekunden mehr als 12 Millionen Treffer. Kein Wunder: Werden wir doch seit Monaten, Tag für Tag mit den Infektionszahlen überflutet. „Ihr sterbt!“ hieß die Botschaft, „nicht sofort, aber bald, wenn ihr nicht das macht, was das Corona-Regime will!“ Doch hatte diese tägliche Botschaft auch einen gewissen Abnutzungseffekt. Die Konsumenten der Medien, denen man den täglichen Infektionschor ins Hirn schrie, drohten abzustumpfen. Da legten die Herren der Herrschaft den Hebel ein wenig um und verfeinerten den Dreh. Jetzt wurde das Impfen zum Dauer-Wort: „Es gibt Erlösung!“, heiß die frohe Botschaft jetzt. „Wenn ihr Euch jetzt impfen lasst, dann könntet Ihr gerettet werden!“ Und diese Kunde erreicht jetzt mit mehr als 23 Millionen Treffern bei Google den neuen Spitzenplatz, bei der Maschine, die nichts anderes macht, als die Medienmeldungen aller Art zu sammeln und zu zählen.

„Wir impfen gegen die Zeit“

Einer der typischen Impfpropheten ist Karl Lauterbach, der Sätze wie „Wir impfen gegen die Zeit“ absondert. Diese besonders perfide Mischung enthält sowohl die Todesdrohung als auch die Erlösung: Die Zeit bis zum Corona-Tod ist knapp bemessen, aber wir, die fürsorglich Herrschenden, wir können Euch alle impfen, dann überlebt Ihr. Diese Kombination wird seit einiger Zeit über alle Kanäle gesendet, gedruckt und gepostet. Nicht nur, dass die Konsumenten überleben, wird versprochen. Auch die ultimative Freiheit begleitet das Impf-Versprechen: Es kann so werden wie früher, vor dem Krieg gegen das Virus. Ihr Untertanen dürft wieder in Eure Kneipen, zu Euren Treffen, in Eure Läden, wenn Ihr Euch nur impfen lasst!

COVID-19-Impfstoffmarkt – Höchststand von 67 Milliarden US-Dollar

Nüchtern und sachlich berichtet das Chicagoer Finanzinformations- und Analyseunternehmen „Morningstar“, dass der COVID-19-Impfstoffmarkt in diesem Jahr einen Höchststand von 67 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Schnell nähert sich der Umsatz der Impfindustrie jenem der Rüstungsbetriebe: Die fünf größten Rüstungsproduzenten der USA erzielten 2019 einen Umsatz von 166 Milliarden US-Dollar. Fraglos sind die Todesraten im Ergebnis der Waffenanwendung noch höher als nach der Anwendung des Impfzeugs. Das Paul-Ehrlich-Institut stellt in Deutschland bislang fest, dass 113 Menschen nach einer Corona-Impfung verstorben sind. Mit der Steigerung des Impf-Tempos wird auch die Todesrate steigen.

Von jeglicher gesetzlichen Haftung für impfstoffinduzierte Schäden befreit

Der Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: