Russland macht den Weg für Impftourismus frei | Anti-Spiegel

russland-macht-den-weg-fur-impftourismus-frei-|-anti-spiegel

10-06-21 04:43:00,

Während im Westen noch immer Grenzen geschlossen sind und Reisen demnächst nur noch im einem Impfpass problemlos möglich sind, öffnet Russland seine Grenzen für Impfwillige. Was ist davon zu halten?

Bei dem Petersburger Wirtschaftsforum in der letzten Woche hat der russische Präsident Putin angekündigt, dass Russland seine Grenzen für Impftouristen öffnen werde. Putin hat die Regierung gebeten, bis Monatsende entsprechende Richtlinien auszuarbeiten, damit ausländische Touristen sich gegen Gebühr impfen lassen können. Für Russen sind die Impfungen gratis und es ist bereits gängige Praxis, dass sich ausländische Gäste, zum Beispiel Geschäftsleute, in Russland impfen lassen. Das soll nun einheitlich reguliert werden.

Putin hat darauf hingewiesen, dass in Russland genug Impfstoffe für alle impfwilligen Russen vorrätig seien und dass man daher die Reserven habe, auch ausländischen Gästen die Impfung gegen Corona anzubieten, zumal Russland mittlerweile vier verschiedene Impfstoffe hat. Bei keinem von ihnen hat es bisher tödliche Nebenwirkungen gegeben, ihre Wirksamkeit ist aber sehr hoch.

Im Westen melden die Medien eine geringe Impfbereitschaft in Russland und behaupten, das habe mit einem geringen Vertrauen in die russischen Impfstoffe zu tun. Warum das Unsinn ist und was die wahren Gründe für die geringe Impfquote in Russland ist, können Sie hier nachlesen.

Ist eine Impfung in Russland sinnvoll?

Ich habe bereits vor einiger Zeit darüber berichtet, dass man sich in Russland impfen lassen kann. Die Frage, die sich stellt, ist, ob das für Deutsche empfehlenswert ist.

Dass die russischen Impfstoffe gut sind, ist unter Fachleuten unbestritten und warum ich mir für kein Geld der Welt eine Impfung mit dem in der EU vorangetriebenen Pfizer-Impfstoff geben lassen würde, habe ich oft und ausführlich erklärt (zum Beispiel hier und hier). Wer also – zum Beispiel aus Altersgründen oder wegen Vorerkrankungen – Angst vor Corona hat und an einer Impfung mit einem wirksamen und sicheren Impfstoff interessiert ist, dem kann ich zu einer Impfung in Russland raten.

Wer sich allerdings in Russland impfen lassen möchte, weil er hofft, dann nicht mehr unter die in den meisten EU-Staaten geltenden Corona-Einschränkungen zu fallen, den muss ich warnen. In der EU ist es so, dass jedes Land selbst entscheidet, welche Impfungen es anerkennt. Die meisten EU-Länder (darunter auch Deutschland) erkennen Impfungen mit russischen Impfstoffen (bisher) nicht an.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: