Wie man Propaganda im Spiegel erkennen kann | Anti-Spiegel

wie-man-propaganda-im-spiegel-erkennen-kann-|-anti-spiegel

10-06-21 02:01:00,

Aktuell gibt es in zwei lateinamerikanischen Ländern Proteste. Daran, wie der Spiegel darüber berichtet, kann man sehr anschaulich sehen, wie offen und plump der Spiegel Propaganda betreibt.

Ich werde immer wieder gefragt, ob ich nicht mal ein Seminar machen kann, um den Menschen Methoden aufzuzeigen, wie man Propaganda in den „Qualitätsmedien“ erkennt. Momentan habe ich dafür leider keine Zeit, aber in diesen Tagen kann man eine der Methoden beobachten, daher nehme ich das aktuelle Beispiel zum Anlass, das einmal zu erklären. Mit diesem Artikel möchte ich mich vor allem die Menschen wenden, die nicht so aktiv Medien konsumieren und an die, die es möglicherweise für eine böse Unterstellung halten, es gäbe Propaganda in den deutschen Medien. Daher muss ich ein wenig ausholen

Was ist Propaganda?

Propaganda ist im Grunde das gleiche wie PR oder Werbung. Die Ursprünge und Methoden sind die gleichen. Der Sinn von Propaganda ist es, die Menschen in eine gewollte Richtung zu beeinflussen. Das kann die Kaufentscheidung für ein Produkt sein, oder die Art, wie die Menschen über ein (politisches oder gesellschaftliches) Thema denken.

Eine für Gegner meiner Arbeit unverdächtige Quelle ist sicherlich die Bundeszentrale für politische Bildung. Dort wird Propaganda so definiert:

„Propaganda ist der Versuch der gezielten Beeinflussung des Denkens, Handelns und Fühlens von Menschen. Wer Propaganda betreibt, verfolgt damit immer ein bestimmtes Interesse.“

In dem Beitrag der Bundeszentrale für politische Bildung geht es dann um Kriegspropaganda, bevor es noch einmal um Propaganda selbst geht:

„Charakteristisch für Propaganda ist, dass sie die verschiedenen Seiten einer Thematik nicht darlegt und Meinung und Information vermischt. Wer Propaganda betreibt, möchte nicht diskutieren und mit Argumenten überzeugen, sondern mit allen Tricks die Emotionen und das Verhalten der Menschen beeinflussen, beispielsweise indem sie diese ängstigt, wütend macht oder ihnen Verheißungen ausspricht. Propaganda nimmt dem Menschen das Denken ab und gibt ihm stattdessen das Gefühl, mit der übernommenen Meinung richtig zu liegen.“

Das sind wichtige Punkte bei der Propaganda: Sie „berichtet“ einseitig, beeinflusst den Leser dadurch, dass sie in eine trockene Information die Meinung des Autoren mischt, ohne dies allerdings durch Formulierungen wie „ich bin der Meinung, dass…“ kenntlich zu machen. Außerdem muss Propaganda die Emotionen des Lesers ansprechen, denn wer emotionalisiert ist, der kann in dem Moment nicht analytisch denken. Und das ist der Sinn von Propaganda: Nicht Fakten zeigen,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: