Die komplette Übersetzung des Interviews, das Putin der NBC vor dem Gipfeltreffen mit Biden gegeben hat | Anti-Spiegel

die-komplette-ubersetzung-des-interviews,-das-putin-der-nbc-vor-dem-gipfeltreffen-mit-biden-gegeben-hat-|-anti-spiegel

15-06-21 08:25:00,

Der russische Präsident Wladimir Putin hat der NBC ein fast anderthalb-stündiges Interview gegeben, das ich komplett übersetzt habe. Dabei wurde Putin mit allen Vorwürfen des Westens gegen Russland aus den letzten Jahren konfrontiert.

Da im Westen stets der Eindruck erweckt wird, Putin sei ein böser Diktator, der keine Kritik oder kritischen Fragen zulasse, habe ich das Interview, das Keir Simmons von NBC mit Putin geführt hat, übersetzt. Simmons und die NBC sind sicher keine russischen Propagandisten, sondern Transatlantiker, Trump-Gegner und Unterstützer von Joe Biden. Entsprechend kritisch waren seine Fragen an Putin und er ist die ganze Palette der internationalen Politik und vor allem der Vorwürfe des Westens gegen Russland durchgegangen.

Beginn der Übersetzung:

Simmons: Herr Präsident, es ist lange her, dass Sie amerikanischen Journalisten ein Interview gegeben haben. Ich glaube, es ist drei Jahre her. Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben. Es gibt eine Menge Themen zu besprechen. Ich bin sicher, wir werden viel zu besprechen haben.

Ich fange mit dem hier an. Heute kamen Nachrichten aus den USA, die sagen, dass Russland in den nächsten Monaten neue Hacks in militärische Einrichtungen für das iranische Atomprogramm vorbereitet. Stimmt das?

Putin: Könnten Sie die Frage noch einmal wiederholen, bitte? Welche Hacks, welche Einrichtungen?

Simmons: Es gab heute einen Bericht, der besagt, dass Russland sich darauf vorbereitet, Satellitentechnologie an den Iran zu transferieren, die es dem Iran erlauben würde, militärische Ziele zu verfolgen und zu treffen.

Putin: Nein, wir haben keine solchen Programme mit dem Iran, das ist nur neuer Blödsinn. Wir haben Pläne für die Zusammenarbeit mit dem Iran, auch im Bereich der militärisch-technischen Zusammenarbeit, alles im Rahmen der Beschlüsse des iranischen Atomprogramms als Teil der UN-Beschlüsse, die zusammen mit unseren Partnern im Atomabkommen mit dem Iran vereinbart wurden, nach dem die Sanktionen gegen den Iran irgendwann aufgehoben werden sollen, auch bei der militärisch-technischen Zusammenarbeit. Wir haben bestimmte Programme, aber es geht nur um konventionelle Waffen, wenn es dazu kommt, aber bis jetzt ist es noch nicht einmal dazu gekommen. Wir haben keine wirkliche Zusammenarbeit bei konventionellen Waffen, also ist das, was sich jemand über moderne Weltraumtechnologien ausdenkt, nur Science Fiction, nur ein weiterer Fake. Davon weiß ich jedenfalls nichts. Die, die darüber sprechen, wissen darüber wahrscheinlich mehr als ich. Es ist Quatsch.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: