Was ist die Aufgabe der Tagesschau-Moderatoren? | Anti-Spiegel

was-ist-die-aufgabe-der-tagesschau-moderatoren?-|-anti-spiegel

18-06-21 05:35:00,

Es wird allgemein angenommen, dass die Moderatoren der Nachrichtensendungen journalistische und redaktionelle Arbeit machen. Aber ist das auch so, oder sind sie reine Sprechpuppen?

Kürzlich machte eine Episode aus der Tagesschau-Redaktion ein paar Schlagzeilen, die man eigentlich in den Bereich der Regenbogenpresse schieben könnte. Tagesschau-Moderatorin Judith Rakers hat in einer Talkshow zugegeben, in einer Tagesschau-Sendung die Nachrichten „leicht angeschickert“ verlesen zu haben.

Was vorgefallen ist

Einige Medien, unter anderem der Stern, haben darüber berichtet. Im Stern heißt es:

„“Ich war leicht angeschickert“, sagte Rakers in der Personality-Show „Ringlstetter“ von Kabarettist Hannes Ringlstetter im Bayerischen Rundfunk. Der Moderator hatte die Nachrichtensprecherin gezielt auf das Gerücht angesprochen: „Ich habe irgendwo mal gelesen, dass du angetrunken eine ‚Tagesschau‘ moderiert hast.“ Rakers gab den Fauxpas zu. „Es war ein Versehen“, erklärte die gebürtige Paderbornerin. „Ich hatte mich im Tag vertan“, sagte sie. Dabei hätte sie eigentlich Nachtschicht gehabt.
Sie sei mit einer Freundin beim Italiener gewesen und habe „süße Plörre“ getrunken, als ein aufgeregter Anruf aus der Redaktion der „Tagesschau“ kam. Sie habe zuerst an ein Versehen gedacht. Doch sie war es, die sich geirrt hatte. „In neun Minuten ist die Sendung“, sagte ihr Kollege. Normalerweise falle es früher auf, wenn jemand fehle. Doch es sei eine Verkettung unglücklicher Umstände gewesen. Es drohte also, keine Nachrichtensprecherin im „Nachtmagazin“ da zu sein.“

Das ist eine lustige Geschichte, könnte man meinen. Aber sie zeigt ungewollt auf, wie die Nachrichtensendungen bei der ARD anscheinend heute gemacht werden.

Was bedeutet das?

Die Zuschauer haben den Eindruck (und früher wurde das auch in Interviews gesagt), dass die Nachrichtensprecher als Teil der Redaktion an der Auswahl der Meldungen der Sendung beteiligt sind. Wenn Rakers aber an dem Tag nicht da war und dann im Studio nur die Nachrichten abgelesen hat, die andere vorbereitet haben, dann scheint es so zu sein, dass die Moderatoren nur Sprechpuppen sind, die das ablesen, was andere ihnen vorlegen.

Das ist ein wichtiges Detail, denn immerhin werden die Moderatoren der Nachrichtensendungen immer wieder mit Preisen für ihre journalistische Arbeit ausgezeichnet. Aber von was für einer journalistischen Arbeit kann man reden, wenn sie nur vom Blatt ablesen? Das würde bedeuten, dass ihre wichtigste Qualifikation ist, eine gute Lesestimme zu haben, und nicht etwa herausragende Journalisten zu sein.

Manche sind gleicher…

In dem Stern-Artikel konnte man weiter erfahren:

„Sie sei dann ins Auto gestiegen,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: