Print wirkt! Sie können die Maske jetzt fallen lassen | Von Hendrik Sodenkamp, Burak Erbasi und Anselm Lenz | KenFM.de

print-wirkt!-sie-konnen-die-maske-jetzt-fallen-lassen-|-von-hendrik-sodenkamp,-burak-erbasi-und-anselm-lenz-|-kenfm.de

07-07-21 01:59:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Am Wochenende in Ramstein am Nato-Kriegstreiber-Horst, am 24. Juli in Kassel und 180 Orten weltweit – und zur Megademo in Berlin am 1. August: Das Horror-Regime endet hier!

Ein Standpunkt von Hendrik Sodenkamp, Burak Erbasi und Anselm Lenz aus der Redaktion der Print-Wochenzeitung ‘Demokratischer Widerstand’.

Die westliche Corona-Front bröckelt. Nach der Einsetzung Joseph Bidens ins Amt des US-Präsidenten, hatten bereits über die Hälfte der US-Bundesstaaten sämtliche Maßnahmen fallen gelassen. Nun zieht nun die britische Regierung nach. In London marschieren seit Monaten jedes Wochenende Hunderttausende Bürger durch die Straßen, zuletzt weit über eine Million. Der Corona-Minister Matt Hancock musste als erstes Bauernopfer zurücktreten.

Mit dem neuen Gesundheitsminister Sajid Javid ändert sich auch die Politik im Vereinigten Königreich merklich. Ab dem 19. Juli 2021 sollen alle Maßnahmen zurückgenommen werden. Die Regierung begründet dies nicht nur wirtschaftlich, wie es hierzulande dargestellt wird, sondern auch medizinisch: Durch die unwürdigen Maßnahmen wurden Millionen Operationen aufgeschoben und die Psychiatrien sind überlaufen.

Beifall bekommt die Regierung von namhaften Medizinern. Dies ist vorrangig: Wenn der große amerikanische Partner es gestattet, ziehen die Briten gerne nach. Der Preis wäre innenpolitisch ansonsten zu hoch geworden. Premierminister findet eine revolutionäre Situation vor – gegen sich und den Corona-Putsch der Konzerne.

Der neue konservative Gesundheitsminister tat sich in der Vergangenheit unterdessen auch nicht gerade als glaubwürdiger Verteidiger der Grundrechte hervor, sondern als williger Helfer des Imperiums. So unterschrieb er am 13. Juni 2019 den von den USA gestellten Auslieferungsantrag für den Whistleblower und Journalisten Julian Assange.

Assange hatte Kriegsverbrechen der USA aufgedeckt, floh daraufhin aus Nordamerika, musste für sieben Jahre Asyl in der ecuadorianschen Botschaft in London suchen und war dann, während der Zeit Javids als Innenminister, im April 2019 ins Hochsicherheitsgefängnis Belmarth im Südosten Londons abgeführt worden.

Nachdem ein britisches Gericht seine Auslieferung verweigerte und gegen ihn konstruierte Vorwürfe in Schweden fallen gelassen wurden, feierte Julian Assange dennoch seinen 50. Geburtstag am 3. Juli 2021 nicht in Freiheit, sondern hinter Gittern. Wohlgemerkt: Hier sitzt einer der angesehensten Journalisten der Welt in Haft.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: