Angriff mit Ansage

angriff-mit-ansage

09-07-21 10:29:00,

Am 9. und 10. Juli veranstaltet das Weltwirtschaftsforum zum dritten Mal die Übung „Cyber Polygon“, die einen Hacker-Angriff mit schwerwiegenden globalen Folgen simulieren soll. Klaus Schwab und weitere Akteure platzieren Cyber-Attacken öffentlich ganz weit oben auf der Liste schwerwiegender Bedrohungen – noch vor Corona. Wörtlich sprechen sie von einer drohenden „Cyber-Pandemie“. Auffällig ist zudem die Einbindung Russlands bei Cyber Polygon. Wie in den Jahren zuvor ist auch diesmal die staatsnahe Sberbank Gastgeber und Initiator des Planspiels.

STEFAN KORINTH, 9. Juli 2021, 1 Kommentar

Spätestens seit dem Planspiel „Event 201“, das im Oktober 2019 eine weltweite Corona-Pandemie aus Sicht der Entscheidungsträger durchspielte, müssen Simulationen und „Warnungen“ des Weltwirtschaftsforums (WEF) äußerst ernst genommen werden. So darf man Klaus Schwab – dem Gründer und Vorsitzenden des WEF – durchaus ernst nehmen, wenn er betont, die Corona-Krise wäre „nur eine kleine Störung“ im Vergleich zu einer gelungenen globalen Cyber-Attacke. Dies betonte er in seiner Eröffnungsansprache zum letztjährigen Planspiel Cyber Polygon 2020.

Damit zeigte Schwab die Dimension eines solchen Hackerangriffs auf, der als monströser Blackout jeden Lockdown in den Schatten stellen könnte. Kraftwerke würden ausfallen, das Transportsystem zusammenbrechen, Krankenhäuser kaum noch betrieben werden können – ja unsere gesamte (globale) Gesellschaft wäre gelähmt, erläuterte Schwab im vergangenen Jahr.

Vom 9. bis 10. Juli soll genau das beziehungsweise die Verteidigung gegen solch einen Angriff bei Cyber Polygon 2021 wieder geübt werden. Cyber Polygon ist eine unter dem Dach des WEF jährliche organisierte Veranstaltung zur IT-Sicherheit. Klar sollte dabei sein, wenn das WEF von „Cyber-Sicherheit“ spricht, ist damit die Sicherheit von Konzernen, und mit Abstrichen die von staatlichen Einrichtungen, gemeint. Nichts anderes.

Die per Livestream übertragene Veranstaltung besteht aus zwei parallelen Strängen. Zum einen gibt es eine Online-Konferenz, in der sich „hochrangige Vertreter internationaler Organisationen und führender Unternehmen“ in Stellungnahmen und Debatten zum Thema Cybersicherheit äußern – dazu später mehr. Zum anderen wird Cyber Polygon vom WEF als „weltweit größte technische Trainingsübung für Unternehmensteams“ vorgestellt. Unter den Teilnehmern finden sich vor allem Unternehmen aus dem Finanz- und IT-Bereich, aber auch Nahrungsmittelkonzerne oder Universitäten.

Angriff auf digitale und analoge Lieferkette

Konkret simuliert werde diesmal eine „targeted supply chain attack on a corporate ecosystem“, heißt es, also ein gezielter Angriff auf die digitale Lieferkette eines Unternehmensgeflechts.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: