Plandemie: Albert Bidermans “Diagramm des Zwangs” | www.konjunktion.info

plandemie:-albert-bidermans-“diagramm-des-zwangs”-|-wwwkonjunktion.info

10-07-21 07:14:00,

Veröffentlicht 10. Juli 2021 · 98 Aufrufe

Gefangenenzelle - Bildquelle: Pixabay / MarcinCzerniawski; Pixabay License

Gefangenenzelle – Bildquelle: Pixabay / MarcinCzerniawski; Pixabay License

1959 fasste der Militärsoziologe Albert Biderman die damals bekannte Forschung über Improved Interrogation Techniques (Verbesserte Verhörtechniken) zusammen: Psychologische Folter sei “der ideale Weg, einen Gefangenen zu brechen”, da sich “Isolation auf die Hirnfunktion des Gefangenen ebenso auswirkt, wie wenn man ihn schlägt, hungern lässt oder ihm den Schlaf entzieht”. Bidermans Arbeiten bilden bis dato die Grundlage für die Ausbildung der Verhörspezialisten in Guantanamo.

Bereits drei Jahre zuvor – im Jahr 1956 fasste Biderman die Grundlagen dieser Mind Control unter dem Namen Chart of Coercion (Diagramm des Zwangs) zusammen. Dieses Diagramm des Zwangs umfasst sieben (verschiedentlich auch acht) Maßnahmen, deren Umsetzung wir aktuell in der Plandemie live und in Farbe miterleben bzw. durchleben müssen. Auch wenn es viele vielleicht nicht glauben können (Stichwort Kognitive Dissonanz), aber wir befinden uns de facto im Krieg. In einem Krieg ausgerufen von einer kleinen Machtclique gegen den Rest der Menschheit mittels psychologischer Kriegsführung – mittels massiver PsyOps.

Psychologen sprechen in diesem Kontext gar von “weißer Folter” und das eingangs erwähnte Diagramm des Zwangs von Albert Biderman bildet die wohl wichtigste psychologische Grundlage dieser Plandemie-PsyOp.

Die sieben Maßnahmen zur Brechung des Willens und Erzeugung von Gehorsam nach Bidermans Diagramm des Zwangs

  1. Isolation
  2. Monopolisierung der Wahrnehmung
  3. Induzierte Erschöpfung und Entkräftung
  4. Androhen von negativen Folgen, Strafen und Gewalt bei Nichteinhaltung von Regeln
  5. Gelegentliche Zugeständnisse
  6. Demütigung und Erniedrigung
  7. Das Opfer vom Täter abhängig machen

1. Isolation

Entziehe dem Individuum die soziale Unterstützung und mache es damit unfähig, sich zu wehren.
Mache das Individuum abhängig vom Verhörenden.
Entwickle beim Individuum eine intensive Beschäftigung mit sich selbst.

Sobald eine Person von langjähriger emotionaler Unterstützung und damit von Realitätskontrollen entfernt ist, ist es ziemlich einfach, die Voraussetzungen für eine Gehirnwäsche zu schaffen. Spirituell missbrauchende Gruppen arbeiten daran, Einzelpersonen von Freunden und Familie zu isolieren, sei es direkt, indem sie von den Einzelnen verlangen, Freunde und Familie um des “Königreichs” (Gruppenmitgliedschaft) willen aufzugeben,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: