Die Gründe für die hohe Übersterblichkeit in Russland | Anti-Spiegel

die-grunde-fur-die-hohe-ubersterblichkeit-in-russland-|-anti-spiegel

20-07-21 02:28:00,

Russland hatte 2020 eine Übersterblichkeit von über 18 Prozent, was im Westen auf Covid-19 zurückgeführt wurde. Daraus folgte der Vorwurf, Russland würde seine Corona-Zahlen manipulieren. Nun hat das russische Statistikamt die detaillierten Todesursachen für 2020 veröffentlicht.

Seit Ende Dezember 2020 wiederholen die Medien regelmäßig den Vorwurf, Russland würde die Zahlen der Corona-Opfer fälschen. In Wahrheit seien es keine ca. 140.000 Corona-Opfer in Russland, wie die offiziellen Zahlen sagen, sondern fast eine halbe Million. Der Grund für diese Behauptung ist, dass die hohe Übersterblichkeit in Russland 2020 bei über 18 Prozent gelegen hat und diese Übersterblichkeit wird von den Medien mit Corona begründet. Darüber habe ich bereits Ende Dezember berichtet und in meinem Artikel geschrieben, dass wir besser die offiziellen Statistiken mit den Todesursachen abwarten sollten. Ich bin eben kein Freund von Schnellschüssen oder Spekulationen, wofür ich immer wieder kritisiert werde, weil ich mich zu Themen oft mit einiger Verspätung äußere, wenn verlässliche Zahlen vorliegen.

Nun hat die russische Statistikbehörde die Todesursachen für 2020 veröffentlicht. In Russland sind 2020 insgesamt 2.138.586 Menschen gestorben, davon fast die Hälfte (938.536 Menschen) an Herz-Kreislauferkrankungen. Im Jahre 2020 ist die Zahl der Todesfälle durch Herz-Kreislauferkrankungen um fast 12 Prozent gestiegen. Auch die Zahl der an Krankheiten des Nervensystems (zum Beispiel Parkinson und Alzheimer) Verstorbenen ist 2020 stark gestiegen, nämlich um über 20 Prozent. An Krankheiten des Nervensystems sind 2020 in Russland 122.251 Menschen gestorben.

Auch andere Todesursachen haben im Pandemiejahr 2020 in Russland zugenommen, allerdings waren sie in absoluten Zahlen nicht so hoch. So ist die Zahl der Drogentoten zum Beispiel um ca. 60 Prozent gestiegen und lag bei über 7.000, während es in den Vorjahren immer stabil unter 5.000 waren.

Die Übersterblichkeit in Russland betrug 2020 ca. 340.000 Menschen. Nach dem Durchschnitt der Vorjahre wären ca. 1,8 Millionen Todesfälle zu erwarten gewesen, es waren aber etwas über 2,1 Millionen. Gemäß den nun veröffentlichten Zahlen sind in Russland 2020 genau 144.691 Menschen an Covid-19 gestorben. Wenn wir dazu die genannten zusätzlichen Todesfälle durch Herz-Kreislauferkrankungen und Krankheiten des Nervensystems hinzurechnen, erklären diese Zahlen bereits etwa 260.000 der 340.000 zusätzlichen Todesfälle in Russland.

Die russische Statistik der Todesfälle ist ausgesprochen detailliert und enthält insgesamt 307 Todesursachen. Ich habe mir daher nicht die Mühe gemacht, sie bis ins letzte Detail zu analysieren, aber sie liefert eine Erklärung für die hohe Übersterblichkeit im Jahr 2020.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: