Massive weltweite Störung im Internet | Anti-Spiegel

massive-weltweite-storung-im-internet-|-anti-spiegel

22-07-21 08:56:00,

Am Donnerstag sind unzählige Webseiten ausgefallen und schnell war die Rede davon, das könne ein Test des Cyberpoligon sein. Zu diesem Zeitpunkt ist über die Gründe des Ausfalles noch nichts bekannt, es ist aber schon bekannt, wo die Störung aufgetreten ist.

In Deutschland waren von dem Internetausfall zum Beispiel die Seiten der Bild-Zeitung oder des Focus betroffen. Aber auch Gaming-Seiten wie Steam und andere waren gestört. Das russische Fernsehen hat darüber berichtet, wo die Störung lag. Der Grund allerdings ist noch unbekannt. Hier übersetze ich den Artikel des russischen Fernsehens, der um 19.00 deutscher Zeit online gestellt wurde. Den Link habe ich aus dem Originalartikel übernommen.

Beginn der Übersetzung:

Viele wichtige Websiten waren am Donnerstag dem 22. Juli aufgrund einer großen Störung nicht erreichbar. Vor allem Gaming-Dienste (Steam, Epic Games Store, PSN), Websites von Fluggesellschaften (Delta Air Lines und British Airways), der Passwort-Manager LastPass, der Domain-Namen-Registrar GoDaddy, der US-Netzbetreiber AT&T, die Online-Bank Capital One und die Handelskette Costco waren offline.

Die Seiten werden aufgrund eines DNS-Fehlers sehr langsam oder gar nicht geladen. Beschwerden über die Probleme sind von Anwendern aus der ganzen Welt eingegangen.

Die Probleme scheinen mit einer Fehlfunktion des Akamai Edge DNS-Dienstes zusammenzuhängen. Der Ausfall trat gegen 19:09 Uhr Moskauer Zeit (18.09 deutscher Zeit) auf. Auf der Website des Unternehmens heißt es, dass die Akamai-Ingenieure daran arbeiten, die Ursache für die Störung zu beheben.

DNS ist eine Art „Adressbuch“ des Internets, das für die Zuordnung von Domainnamen zu IP-Adressen zuständig ist. Das System ist verteilt (die Daten werden auf DNS-Servern auf der ganzen Welt gespeichert), so dass eine Seite, die für einige Benutzer zugänglich ist, von anderen möglicherweise nicht geöffnet werden kann.

Kunden von Delta Air Lines haben sich zum Beispiel darüber beschwert, dass sie auf delta.com nicht online einchecken oder Tarife einsehen können. Die Fly Delta Mobile App ist ebenfalls nicht verfügbar. Die Fluggesellschaft hat bestätigt, dass es „vorübergehende technische Probleme“ gibt.

Aktualisiert: Akamai berichtete, dass die Probleme behoben wurden. Die Funktionalität der Seiten wurde um 20:10 Uhr Moskauer Zeit (19:10 deutscher Zeit) wiederhergestellt.

Ende der Übersetzung

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: