Plandemie: Das politische Phänomen der Trump-Anbetung | www.konjunktion.info

plandemie:-das-politische-phanomen-der-trump-anbetung-|-wwwkonjunktion.info

22-07-21 10:50:00,

22. Juli 2021 · 244 Aufrufe

Donald Trump-Schein - Bildquelle: Pixabay / Mediamodifier; CC0 Creative Commons

Donald Trump-Schein – Bildquelle: Pixabay / Mediamodifier; CC0 Creative Commons

Viele glauben immer noch daran, dass von irgendwo ein “weißer Ritter” heran eilt und die Menschheit von ihrem Joch befreit. Viele glauben immer noch an irgendwelche anstehenden Verhaftungen, einem Plan, an Q oder gar an Donald Trump. Dabei sollte inzwischen klar sein, dass Hilfe nur von Innen durch uns selbst kommen kann. Nicht durch das Außen. Q, Trump und Co. sind Teil des Spiels; sie sind eine PsyOp um die Menschen in Lethargie und in eine abwartende Haltung zu bringen.

Und das obwohl wir uns inmitten der sprichwörtlichen Hölle auf Erden befinden. Gezielt aufgebaut durch die herrschende Klasse und ihren korrupten und kriminellen Helfershelfern in den Regierungen; und alles, was die erbärmlichen Massen als Lösung aufbringen können, ist auf einen “Meister oder Ritter” zu setzen und ihn als ihren politischen Gott und Erretter anzubeten. Der blinde Wahnsinn, der notwendig ist, um sich absichtlich auf dieses Niveau der Dummheit herabzulassen, widerspricht allen Aspekten des intelligenten Denkens und des gesunden Menschenverstands.

Ist dies eine zu harte Realität für den Normalsterblichen, um sie letztlich begreifen und akzeptieren zu können, oder hat der totale Mangel an Verständnis für die Möglichkeiten des Lebens den Verstand der Massen verzehrt und jedes Entkommen aus der Tyrannei unvorstellbar gemacht? Das eigentliche Problem ist, dass die Menschen selbst, die erwarten der Sklaverei durch Nichtstun zu entgehen, die behaupten, ein Recht auf Freiheit zu haben und betteln die Freiheit ohne jedes Risiko zu verdienen, ihr Schicksal in den eigenen Händen halten, sich dessen aber nicht einmal im Ansatz bewusst sind. Sie haben keine Ahnung von der Kraft, die sie besitzen könnten, wenn nur ein Minimum an Anstrengung und Mut vorhanden wäre.

H. L. Mencken stellte vor vielen Jahrzehnten fest:

An einem großen und glorreichen Tag werden die einfachen Leute des Landes endlich ihren Herzenswunsch erreichen, und das Weiße Haus wird von einem ausgesprochenen Schwachkopf geschmückt werden.

(On some great and glorious day the plain folks of the land will reach their heart’s desire at last, and the White House will be adorned by a downright moron.)

Wie vorausschauend und doch so offensichtlich.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: