Hochgeimpfte Länder treiben weltweiten Anstieg der COVID-Fälle an

hochgeimpfte-lander-treiben-weltweiten-anstieg-der-covid-falle-an

15-03-22 11: 07: 00,

Drei der am stärksten geimpften Länder der Welt weisen derzeit die höchsten COVID-19-Infektionsraten auf und waren in der vergangenen Woche für 41 Prozent der weltweiten Neuinfektionen verantwortlich.

Südkorea, Deutschland und Vietnam machen zwar nur 3,9 Prozent der Weltbevölkerung aus, trugen aber wesentlich zum Anstieg der wöchentlichen COVID-Fälle bei, die sich insgesamt auf fast 11 Millionen beliefen.

Südkorea

In Südkorea mit einer Bevölkerung von 51,3 Millionen Menschen stieg die Zahl der Neuinfektionen stärker als in jedem anderen Land – um fast 2 Millionen Fälle, was einem Anstieg von 44 % in der vergangenen Woche entspricht. Ungefähr 86 % der Südkoreaner haben mindestens zwei Impfdosen erhalten.

Deutschland

In Deutschland stieg die Zahl der wöchentlichen COVID-Infektionen um 1,3 Millionen – ein Anstieg um 20 Prozent. Deutschland mit seinen 83,2 Millionen Einwohnern meldete Ende Februar eine doppelte Impfrate von etwa 75 Prozent. Das Land hatte die meiste Zeit dieses Jahres mit steigenden Fallzahlen zu kämpfen.

 » Lees verder op Uncut-News.ch

%d bloggers liken dit: