Apolut:ㅤVolodimir Zelensky schlägt Josef Goebbels | Von Rainer Rupp

apolut:ㅤvolodimir-zelensky-schlagt-josef-goebbels-|-von-rainer-rupp

20-05-22 10:05:00,

Ein Kommentar von Rainer Rupp.

Eine Volksverdummung in diesem Ausmaß ist nicht einmal Adolf Hitlers weltbekanntem Reichspropagandaminister Josef Goebbels gelungen, und der konnte bekannter Weise dem deutschen Volk die dicksten Lügen aufbinden. Sein Trick zum Erfolg: Die Unwahrheit musste auf allen Kanälen nur oft genug und widerspruchslos wiederholt werden! Aber nun ist Goebbels, der bisher unangefochtene Meister seines Fachs, von seinen gelehrigen Studenten in der ukrainischen Regierung, angeführt von Präsidenten Volodimir Zelensky, übertroffen worden.

Zelensky Meisterwerk war, den Westmedien die bedingungslose Kapitulation des heroisierten faschistischen Asow-Bataillons in Mariupol als Evakuierung zu verkaufen, die von Regierungsseite geplant war. Dabei geht es um die knapp zweitausend Fascho-Kämpfer, die sich mit zivilen Geiseln in den Kavernen der weitläufigen, unterirdischen Bunkeranlagen des riesigen Asow-Stahlwerks in Mariupol über zwei Monate lang verkrochen hatten. Nachdem sie die zivilen Geiseln, die die heroischen Kämpfer als Schutzschilde gewaltsam entführt hatten, gegen Lebensmittel, Wasser und Medikamente eingetauscht und frei gelassen hatten, verharrten sie – militärisch vollkommen sinnlos – weiterhin in den Bunkern unter dem Stahlwerk.

Da die Stadt Mariupol samt Umgebung bereits mehrere Wochen vollkommen von ukrainischem Militär, also von regulären Soldaten und auch von faschistischen Freiwilligen, gesäubert worden war, war das Ausharren in den Bunkern militärisch vollkommen sinnlos. Denn dadurch wurde nur noch eine kleine Gruppe von russischen Soldaten vor Ort blockiert, gerade genug, um einen etwaigen Ausbruch der Faschisten zu verhindern. Das Gros der russischen Kampftruppen war längst weitergezogen, um die Kessel im Donbass, in denen die Hauptstreitmacht der ukrainischen Armee eingeschlossen ist,

 » Lees verder op Apolut.net …

%d bloggers liken dit: