US und russische Generäle sprechen zum 1. Mal seit Beginn des Krieges, während die Ukraine schwört: „Wir werden kein Territorium abtreten“.

us-und-russische-generale-sprechen-zum-1-mal-seit-beginn-des-krieges,-wahrend-die-ukraine-schwort:-„wir-werden-kein-territorium-abtreten“.

22-05-22 05:41:00,

Zum ersten Mal seit dem Einmarsch in die Ukraine im Februar haben hochrangige amerikanische und russische Generäle miteinander gesprochen. Das Pentagon bestätigte ein Telefongespräch zwischen dem Vorsitzenden der Joint Chiefs, General Mark Milley, und dem russischen Generalstabschef Waleri Gerassimow.

„Die militärischen Führer erörterten mehrere sicherheitsrelevante Fragen und kamen überein, die Kommunikationslinien offen zu halten“, sagte ein Sprecher der US-Generalstabschefs. „In Übereinstimmung mit der bisherigen Praxis werden die Einzelheiten ihres Gesprächs vertraulich behandelt“, so der Sprecher weiter. Die staatliche russische Nachrichtenagentur RIA bestätigte jedoch, dass die Ukraine ein zentrales Thema war und andere Fragen von „gegenseitigem Interesse“.

Anfang dieses Monats schlugen Beamte des Pentagons Alarm, weil sich die russische Seite in vielen Fällen weigerte, die eingerichtete militärische Hotline „Dekonfliction“ zu nutzen.

Das Pentagon erklärte, dass mehrere Anrufe von US-Militärs bei ihren russischen Gesprächspartnern in den vergangenen Monaten ignoriert worden seien. Dies auch deshalb, weil die direkten Verhandlungen zwischen Kiew und Moskau mit Ausnahme von Gesprächen über den Austausch von Gefangenen so gut wie eingestellt wurden.

Normalerweise werden bei der Hotline alle eingehenden Anrufe von Offizieren der unteren Ebene überwacht. Reuters beschreibt:

Die „Deconfliction“-Hotline ist eine offene Telefonleitung mit Sitz im Hauptquartier des Europäischen Kommandos in Stuttgart, Deutschland, und untersteht Air Force General Tod Wolters, der alle US-Streitkräfte in Europa leitet.

General Wolters äußerte sich zu dem Gespräch zwischen Milley und Jasimow dahingehend, dass er hoffe, es sei ein Zeichen dafür, dass sich Russland und der Westen einer diplomatischen Lösung für die Ukraine nähern könnten.

 » Lees verder op Uncut-News.ch

%d bloggers liken dit: