NachDenkSeiten:ㅤDie SPD schiebt den Russen die Inflation in die Schuhe

nachdenkseiten:ㅤdie-spd-schiebt-den-russen-die-inflation-in-die-schuhe

20-06-22 08:59:00, Die SPD schiebt den Russen die Inflation in die Schuhe

Die SPD schiebt den Russen die Inflation in die Schuhe

Albrecht Müller

NachDenkSeiten-Leser Jürgen Schmid macht die Redaktion darauf aufmerksam, dass er als Mitglied der SPD einen Newsletter der beiden Parteivorsitzenden erhalten hat, in dem Russland für die Inflation hierzulande verantwortlich gemacht wird. Er hat darauf geantwortet. Beides geben wir unten wieder. Der Newsletter ist symptomatisch für den Geist und den Unverstand der Zeit. Die SPD stritt einmal dafür, die Konfrontation zwischen den Völkern abzubauen und Vertrauen aufzubauen. Jetzt sät sie Misstrauen. Ein guter Beleg dafür, wie sehr die Politik auf den Hund kommen ist. Der Vorgang ist ja nicht nur ein Beleg für einen konzeptionellen Niedergang der Sicherheitspolitik; er zeugt auch von einem kulturellen Niedergang. Wenn zwischen Menschen und Völkern Misstrauen säen wichtiger ist als Vertrauen aufzubauen, dann stimmt etwas nicht. Albrecht Müller.

Hier nun nacheinander A. die Mail von NDS-Leser Schmid mit B. dem Newsletter der SPD-Vorsitzenden Esken und Klingbeil an die SPD-Mitglieder und C. die Antwort des SPD Mitglieds Schmid:

  1. Liebes Nachdenkseitenteam,
    als SPD-Mitglied erhält man ja regelmäßig Newsletter. In diesem wird den Mitgliedern erklärt, wie man die Regierungspolitik Freunden und Bekannten erklären soll. Am 14.6. kam ein Newsletter zur Inflation. Kernaussage: alles externe Faktoren und im Wesentlichen ist der Russe schuld. Dazu habe ich einen “Leserbrief“ an den Parteivorstand verfasst. Anbei der Newsletter und der Leserbrief.
  2. Newsletter der SPD

    Hallo,

    die steigenden Preise sind ein aktuelles Thema,

 » Lees verder op NachDenkSeiten

%d bloggers liken dit: