Dude Webblog:ㅤAmnesty: Ukrainisches Militär gefährdet Zivilisten

dude-webblog:ㅤamnesty:-ukrainisches-militar-gefahrdet-zivilisten

04-08-22 11:08:00,

Amnesty International dokumentierte Dutzende Fälle, in denen die ukrainischen Streitkräfte Schulen und Krankenhäuser als militärische Stützpunkte. Damit setzte man Zivilisten einer hohen Gefahr aus. Dieses Vorgehen verstößt klar gegen das humanitäre Völkerrecht. Das Verteidigungsministerium der Ukraine ignoriert die Vorwürfe seit Tagen. 

Fünf Monate seit der Invasion Russlands richtet „Amnesty International“ schwere Vorwürfe an das ukrainische Militär. Durch den Aufbau von militärischen Stützpunkten in Krankenhäusern, Schulen und Wohngebieten brachte man die Zivilbevölkerung in Gefahr.

Gefahr für Zivilisten

Russland wirft der Ukraine bereits seit Längerem vor, zivile Einrichtungen als Militärbasen zu verwenden. Diesen Schluss zieht nun auch „Amnesty International“. Man habe die ukrainische Zivilbevölkerung in Gefahr gebracht, weil man Krankenhäuser, Schulen und Kindergärten für das Militär genutzt hat und aus bewohntem Gebiet operierte.

„Die ukrainischen Streitkräfte gefährden Zivilisten und Zivilistinnen und verletzen das Kriegsrecht, wenn sie in bewohnten Gebieten operieren“, so Agnès Callamard (57), Generalsekretärin von Amnesty International. „Dass sich die Ukraine in einer Verteidigungsposition befindet, entbindet das ukrainische Militär nicht von der Einhaltung des humanitären Völkerrechts.“

Russland warf der ukrainischen Armee immer wieder vor, Zivilisten als „menschliche Schutzschilde“ zu benutzen. Die Ukraine und der Westen haben das bisher bestritten, kürzlich bestätigte dies aber auch ein Reporter „Welt“. Er sagte in einem Livebeitrag:

„Es ist Fakt, auch das gehört zur Wahrheit dieses Krieges dazu, dass die Ukraine – und das haben wir jetzt schon wiederholt sehen und hören können – ihre Geschütze, ob es Haubitzen sind,

 » Lees verder op Dude Webblog

%d bloggers liken dit: