Chinas Überwachungsmaßnahmen verbreiten sich entlang der Seidenstraße

chinas-uberwachungsmasnahmen-verbreiten-sich-entlang-der-seidenstrase

22-09-22 10:01:00,

Chinesische Technologien und Taktiken, um gegen Andersdenkende vorzugehen und die Internetnutzung zu kontrollieren, breiten sich in den Ländern entlang der digitalen Seidenstraße aus. Dies berichten Aktivisten gegenüber der Thomson Reuters Foundation (TRF), dem gemeinnützigen Arm von Thomson Reuters, die befürchten, dass China selbst Daten sammelt.

In dem TRF-Bericht wird der Fall von Menschen geschildert, die gegen den Abbau von Arbeitsplätzen in einem an der Börse von Hongkong notierten Kasino in Phnom Penh protestierten und dabei von Drohnen beobachtet wurden. Kambodschanische Aktivisten berichten, dass sie durch von China gelieferte Technologie in Form von digitalen Überwachungspaketen ständig überwacht werden.

Die Aktivisten geben an, dass die Technologien ohne einen rechtlichen Rahmen und ohne öffentliche Konsultation eingesetzt werden. Sie behaupten, dass Technologien wie die KI-Gesichtserkennung zur Diskriminierung von Uiguren bei Smart-City-Projekten in China eingesetzt wurden.

Die Digitale Seidenstraße ist Teil der umfassenderen Gürtel- und Straßeninitiative, die Chinas globalen Status durch große Infrastrukturprojekte,

 » Lees verder op Uncut-News.ch

%d bloggers liken dit: