Kardinal Gerhard Müller: Bill Gates und George Soros stehen für „teuflische“ Neue Weltordnung

kardinal-gerhard-muller:-bill-gates-und-george-soros-stehen-fur-„teuflische“-neue-weltordnung

22-09-22 10:32:00,

Der deutsche Prälat rügte auch Gates und Soros für ihre „bescheidenen“ intellektuellen Beiträge.

Kardinal Gerhard Müller, der frühere Präfekt der Glaubenskongregation (CDF), kritisierte die Pläne der Neuen Weltordnung und bezeichnete die Milliardäre Bill Gates und George Soros als Befürworter der globalistischen Agenda. „Nach eigenem Bekunden stehen diese beiden [Gates und Soros] für die Neue Weltordnung, die sie nach ihrem Bild und Gleichnis errichten wollen“, sagte er.

Müller äußerte sich kürzlich in einem Interview mit der katholischen Nachrichtenseite kath.net, in dem er eine differenzierte Kritik an der so genannten Neuen Weltordnung übte.

Er kritisierte die Ideen von Gates und Soros:

Der intellektuelle Gehalt ihrer Beiträge ist, gemessen an der Geistes- und Kulturgeschichte der Menschheit, eher bescheiden und wird von jedem normalen Studenten in den ersten Semestern – egal in welchem Fach – leicht erreicht.

Der deutsche Prälat behauptete, dass alle Versuche,

 » Lees verder op Uncut-News.ch

%d bloggers liken dit: