Peter A. McCullough: Bei mehr Impfungen kommt es vermehrt zum Fortzuschreiten von glomerulären Nierenerkrankung

peter-a.-mccullough:-bei-mehr-impfungen-kommt-es-vermehrt-zum-fortzuschreiten-von-glomerularen-nierenerkrankung

11-11-22 11:10:00,

By Peter A. McCullough, MD, MPH

Bei den Impfungen kommt es jetzt vermehrt fortzuschreiten der glomerulären Nierenerkrankung

Das größte Problem in der COVID-19-Krise, mit dem sowohl Ärzte als auch Patienten konfrontiert sind, ist das Fehlen von Zusicherungen zur langfristigen Sicherheit der COVID-19-Impfstoffe. Den Amerikanern wurde gesagt, diese genetischen Produkte würden mit „Warp-Geschwindigkeit“ getestet. Das mag zwar für das Raumschiff Enterprise wunderbar sein, aber bei der Entwicklung von Medikamenten oder Impfstoffen sollte Warpgeschwindigkeit nicht als vorteilhaft angesehen werden. Die Beobachtungszeit in der Forschung ist essenziell, um das Auftreten von Problemen zu bewerten, insbesondere bei den langlebigen mRNA-Impfstoffen und deren biologischem Produkt, dem Coronavirus-Spike-Protein. Für einen typischen abgeschwächten Lebendimpfstoff, einen abgetöteten Impfstoff oder einen Impfstoff auf Antigenbasis beträgt der Mindestzeitraum für die Sicherheitsbeobachtung in der klinischen Entwicklung 2 Jahre. Für genetische Produkte, zu denen auch mRNA und adenovirale DNA gehören, beträgt der Mindestzeitraum 5 Jahre. Angesichts der wahllosen Massenimpfungen haben wir es heute mit etwa zwei Dritteln der erwachsenen Bevölkerung zu tun,

 » Lees verder op Uncut-News.ch

%d bloggers liken dit: