G20: Reisen nur noch mit “Impf”ausweis – Die Versklavung schreitet voran

21-11-22 09:05:00,

21. November 2022 · 113 Aufrufe

Ketten - Bildquelle: Pixabay / PublicDomainPictures; Pixabay License

Ketten – Bildquelle: Pixabay / PublicDomainPictures; Pixabay License

Die G20-Staaten (und ihre Vor-Ort-Einflüsterer Klaus Schwab und Bill Gates) haben ein offizielles Dekret zur “Förderung von Impfpässen als Vorbereitung auf eine künftige Pandemie” erlassen. Diejenigen, die meinen, sie hätten das Recht, über andere zu herrschen und zu bestimmen, schreiten in ihrem Kontrollwahn weiter voran und bauen aktuell ein System auf, um sicherzustellen, dass der Rest passiv und ein gehorsamer Sklave bleibt, während sie ihre Herrschaft über die Menschheit verstetigen wollen.

Der indonesische Gesundheitsminister Budi Gunadi Sadikin, der sich im Namen des G20-Gastgeberlandes zu diesem Thema äußerte, hatte laut einem Bericht von ZeroHedge zu Beginn des Gipfels ein “digitales Gesundheitszertifikat” nach den Standards der Weltgesundheitsorganisation gefordert. Sadikin sprach sich für ein “digitales Gesundheitszertifikat” aus, aus dem hervorgeht, ob eine Person “ordnungsgemäß geimpft oder getestet” wurde, so dass man sich erst mit dessen Vorlage “frei bewegen kann” – was wiederum bedeutet, dass ein Fehlen gleich bedeutend ist mit dem Ende der Reise- und Bewegungsfreiheit.

Dieses Timing ist, gelinde gesagt, bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass die US-Zentralbank und andere Bankinstitute in den Vereinigten Staaten ein 12-wöchiges Testprogramm für eine digitale Zentralbankwährung gestartet haben.

Tweet 1 - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Twitter

Tweet 1 – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Twitter

(G20 will Impfpässe nach WHO-Standards einführen;

 » Lees verder op de site ‘Konjunktion’…

%d bloggers liken dit: