Lungentransplantat-Empfänger entwickeln Atemnot und Organabstoßung nach zweiter Dosis des Covid-Impfstoffs

lungentransplantat-empfanger-entwickeln-atemnot-und-organabstosung-nach-zweiter-dosis-des-covid-impfstoffs

21-11-22 06:30:00,

Bei Lungentransplantat-Empfängern, die zwei Dosen des Impfstoffs Covid-19 mRNA erhalten haben, kann es zu einer Organabstoßung und Atemnot kommen, die zusätzliche Sauerstoffzufuhr und weitere Behandlungen erfordern. Eine Studie, die im Journal of Heart and Lung Transplantation veröffentlicht wurde, wirft ein Schlaglicht auf dieses ernste medizinische Problem, das durch die Covid-19-Impfstoffe verursacht wird.

Drei Lungentransplantat-Empfängerinnen leiden unter Atemnot, die durch die Covid-19-Impfstoffe verursacht wird

Die Mehrheit der Lungentransplantat-Empfänger (LTR) reagiert nicht auf die erste Dosis von Covid-19 mRNA. Kurzfristige Antikörperreaktionen auf das Spike-Protein mRNA werden nach der zweiten Dosis beobachtet. In dieser Fallserie entwickelten drei Patienten nach der zweiten Impfstoffdosis tatsächlich „neue und erhebliche Atembeschwerden“. Die Atembeschwerden standen im Einklang mit einer Antikörper-vermittelten Abstoßung (AMR). Die Autoren der Studie schrieben: „Unseres Wissens nach ist dies die erste veröffentlichte Fallserie einer durch den Impfstoff ausgelösten Abstoßung bei Empfängern von Lungentransplantaten.“

Die drei vollständig geimpften Patientinnen (Alter 50–70 Jahre) erhielten von der FDA zugelassene mRNA-Impfstoffe.

 » Lees verder op Uncut-News.ch

%d bloggers liken dit: