CBDCs: Die bargeldlose Gesellschaft und die “digitale Verfassung der Menschenrechte”

24-11-22 08:33:00,

24. November 2022 · 131 Aufrufe

Kreditkartenzahlung - Bildquelle: Pixabay / geralt; Pixabay License

Kreditkartenzahlung – Bildquelle: Pixabay / geralt; Pixabay License

Wir stehen an der Schwelle zu einem dramatischen Wandel, bei dem wir – und das sage ich ganz kühn – das traditionelle Geld- und Buchhaltungssystem aufgeben und ein neues einführen… Die neue Buchhaltung nennen wir “Blockchain”. Das bedeutet digital. Es bedeutet, dass wir eine nahezu perfekte Aufzeichnung jeder einzelnen Transaktion haben, die in der Wirtschaft stattfindet, was uns weitaus mehr Klarheit darüber verschaffen wird, was vor sich geht… Sie birgt auch große Gefahren für das Machtgleichgewicht zwischen Staaten und Bürgern. – Pippa Malmgren; Auszug aus dem Video Are We Ready for a New World Order? | WGS2022

Wenigstens haben das Weltwirtschaftsforum (WEF) und sein Pendant das World Government Summit jetzt den Anstand, ihre Videos offen mit der angedachten Agenda zu betiteln: “Sind wir bereit für eine neue Weltordnung? (Are We Ready for a New World Order? | WGS2022)” Wobei ich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass unsere obersten Politdarsteller nicht zuhören werden, wenn wir mit “Nein, danke!” antworten.

Noch vor einem Jahr wäre man als “Verschwörungstheoretiker” abgestempelt und auf diversen Plattformen gesperrt worden, wenn man behauptet hätte, dass eine Kabale von Bankstern, Wirtschaftswissenschaftlern und Regierungsvertretern eine Neue Weltordnung für alle plant, zusammen mit einer von der Regierung kontrollierten digitalen Währung, um diese zu ermöglichen. Jetzt wird in aller Öffentlichkeit darüber geredet, und diejenigen, die das alles planen,

 » Lees verder op de site ‘Konjunktion’…

%d bloggers liken dit: