WEF: “Polykrise” – Steuerung per Angst

16-01-23 08:41:00,

16. Januar 2023 · 155 Aufrufe

Angst - Bildquelle: Pixabay / 8385; Pixabay License

Angst – Bildquelle: Pixabay / 8385; Pixabay License

Unser allseits beliebtes Weltwirtschaftsforum (WEF) unter der altruistischen Führung von Klaus Schwab trifft sich dieser Tage wieder im mondänen Davos. Geschützt von 5.000 Sicherheitskräften sprechen 2.500 Philanthropen über das Schicksal der Welt. Eingeflogen mit Hunderten Privatjets widmen sich selbst opfernde Persönlichkeiten aller Herren Länder Themen wie dem Mensch gemachten Klimawandel, Cyperbedrohungen oder tödlichen Viren und Pandemien.

Gott sei es gedankt, dass es das WEF und solch illustren Persönlichkeiten gibt, die alles in ihrer Macht stehende tun, um unseren Globus zu retten.

*Ironie aus*

Im nachfolgende die Übersetzung eines vor kurzem veröffentlichten Artikel des WEF, nicht weil ich an seine Ziele glaube, sondern weil ich den Leser vor dem warnen möchte, was das WEF als unser Hauptrisiko anpreist: eine nicht enden wollende Kaskade fabrizierter Krisen, die in einer übergreifenden “Polykrise” gipfelt, die mindestens ein Jahrzehnt lang andauern wird.

Als Leser meines Blogs wissen Sie bereits, dass wir in Wirklichkeit nur mit drei primären persönlichen existenziellen Risiken zu kämpfen haben:

  1. Das ungeschützte, ständig steigende Lebenshaltungskostenrisiko,
  2. die Biowaffe namens mRNA-Injektionen und
  3. vornehmlich die digitale ID,

die alle auf das eigentliche Ziel der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) einzahlen: dem Demozid, der Bevölkerungsreduktion.

Die Liste der Risiken, die das WEF anführt,

 » Lees verder op de site ‘Konjunktion’…