NachDenkSeiten:ㅤVoll auf Kurs! Vergabe der Berliner S-Bahn schon zweieinhalb Mal teurer als geplant

nachdenkseiten:ㅤvoll-auf-kurs!-vergabe-der-berliner-s-bahn-schon-zweieinhalb-mal-teurer-als-geplant
NachDenkSeiten:ㅤVoll auf Kurs! Vergabe der Berliner S-Bahn schon zweieinhalb Mal teurer als geplant

01-02-24 08:00:00,

Das Ausschreibungsverfahren für zwei Teilnetze der S-Bahn Berlin verzögert sich um Jahre, der Betriebsbeginn auch, und die Kosten des Projekts geraten aus den Fugen. Statt mit acht rechnet die Landesregierung inzwischen mit 20 Milliarden Euro. Das ist ein Desaster mit Ansage, monieren Kritiker, während Mitbewerber Alstom vor Gericht auf Fairness pocht und die Bankzinsen mit jeder höheren Instanz in noch luftigere Höhen schießen. Dabei könnte alles viel einfacher, schneller und preisgünstiger gehen und nicht zum Ärger von Fahrgästen und Steuerzahlern – nämlich von Staats wegen. Das hieße allerdings, den Investoren die Tour zu vermasseln? Nicht mit diesem Senat.
Von Ralf Wurzbacher.

Bei staatlichen Großprojekten spielt der Faktor Zeit eine überaus gewichtige Rolle. Die Faustregel besagt: Je länger es bis zur Umsetzung dauert, desto teurer gerät die Unternehmung, desto mehr entrücken die Kosten den einstigen Planungen. Mithin geraten die Dinge so verrückt, dass sich die Ausgaben bis zum Ende vervielfachen und die Steuerzahler die doppelt,

 » Lees verder op NachDenkSeiten