Großer Neustart: Russland baut erste 15-Minuten-Städte

02-02-24 09:17:00,

2. Februar 2024 · 231 Aufrufe

Smart City - Bildquelle: Pixabay / geralt; Pixabay License

Smart City – Bildquelle: Pixabay / geralt; Pixabay License

Viele sehen in den BRICS-Staaten und vornehmlich in Russland und China so etwas wie einen Gegenspieler des westlichen Globalismus. Eine Gruppe an Staaten, die sich dem westlichen Irrsinn entgegen stellen und eine “Alternative” darstellen. Dass dem nicht so ist, habe ich über die Jahre in zahlreichen Artikeln im Kontext des “falschen Ost-West-Paradigmas” herausgearbeitet.

So ist es – abgeleitet aus diesem Paradigma – auch nur folgerichtig, dass in Russland 15-Minuten-Städte entstehen – die dystopische Vorstellung der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) wie wir zukünftig “leben” sollen:

In der Region Wladimir in Russland entsteht eine neue russische Stadt namens Dobrograd. Sie wird nach dem Konzept einer 15-Minuten-Stadt gebaut, in der alles, was man zum “Leben braucht”, in 15 Minuten zu Fuß zu erreichen ist.

Nach den Informationen auf der Webseite zu urteilen, ist der Bau bereits seit einem Jahr im Gange.

Diese Städte sind nichts anderes als Freiluftgefängnisse zur Überwachung und totalen Kontrolle. Und doch hat die breite Masse immer noch nicht verstanden, welche Zielsetzungen die IGE mit diesen 15-Minuten-Städten verfolgen. Dobrograd ist dabei nicht die einzige, wie aus einem Substack-Artikel von Redko Da Metko hervorgeht.

Auf der Webseite der Sberbank (einer der wichtigsten Partner des WEFs;

 » Lees verder op de site ‘Konjunktion’…