NachDenkSeiten:ㅤDie Wurzeln des Krieges

nachdenkseiten:ㅤdie-wurzeln-des-krieges
NachDenkSeiten:ㅤDie Wurzeln des Krieges

02-02-24 02:00:00,

Ein Konfliktforscher untersucht die Ursprünge von Kriegen und erfolgreichen Friedensprozessen in aller Welt. “Kriege sind die Ausnahme, nicht die Regel”, schreibt Christopher Blattman in seinem fesselnden und faktenreichen Meisterstück “Warum wir Kriege führen”. Der Konfliktforscher von der Universität Chicago hat bei gefährlichen Forschungsarbeiten in Liberia, Uganda, Kolumbien und Chicago erlebt, wie schockierende Gewalt die ganze Aufmerksamkeit fesselt. Doch seiner Ansicht nach enden die meisten Konflikte nicht im Krieg, weil alle Beteiligten die hohen menschlichen und finanziellen Kosten fürchten. Von Michael Holmes

In Afrika kommt es etwa Studien zufolge in nur einem von 2000 potenziellen Fällen zu ethnischer Gewalt. “Wir übersehen den unscheinbaren Frieden überall”.

Blattman unterscheidet fünf Kriegsursachen, die meist “ein toxisches Gebräu bilden, das den Frieden nach und nach vergiftet”. Oft profitieren oligarchische Führungsriegen eines Landes von Kriegen, deren Kosten sie auf die Bevölkerung abwälzen. Der Autor schildert, wie liberianische Warlords am grausamen Krieg verdienten,

 » Lees verder op NachDenkSeiten