NachDenkSeiten:ㅤLeserbriefe zu „Politische Korrektheit: Die moderne Form von Gottesfurcht und Puritanismus“

nachdenkseiten:ㅤleserbriefe-zu-„politische-korrektheit:-die-moderne-form-von-gottesfurcht-und-puritanismus“
NachDenkSeiten:ㅤLeserbriefe zu „Politische Korrektheit: Die moderne Form von Gottesfurcht und Puritanismus“

02-02-24 03:09:00,

Udo Brandes diskutiert hier über die These, nach der der Puritanismus „ausgerechnet in den westlich-liberalen Ländern“ fröhliche Urstände feiere. Das „lustvoll genossene Leben“ gelte als „geradezu moralisch verwerflich“. Auch bei liberalen Menschen sei die seit vielen Jahrhunderten in der Gesellschaft wirksame christliche Ethik präsent. Das „linksliberale, betont politisch korrekte Milieu, insbesondere die Grünen“, seien „im Grunde gläubige Protestanten mit einem strengen protestantischen Über-Ich, das alles vermeintlich Böse ausmerzen“ wolle. Wir danken für die interessanten E-Mails, die wir hierzu erhalten haben. Es folgt nun eine Auswahl der Leserbriefe. Zusammengestellt von Christian Reimann.

1. Leserbrief

Udo Brandes, Ihr Artikel hat mir sehr viel Spass bereitet und trifft ins Schwarze. Als Tochter eines Pfarrers kann ich Ihre Ausführungen nur bestätigen und Ihnen von Herzen danken!

Liebe Grüße
Anette Kaufmann

2. Leserbrief

Diese bekennenden oder verkappten Gläubigen sind unaufgeklärte, wissenschaftsfeindliche Knechtsnaturen.

 » Lees verder op NachDenkSeiten